Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

10-fache Schallgeschwindigkeit: Russland testet angeblich Hyperschall-Rakete

10-fache Schallgeschwindkeit  

Russland testet angeblich Hyperschall-Rakete

11.03.2018, 15:45 Uhr | dpa

10-fache Schallgeschwindigkeit: Russland testet angeblich Hyperschall-Rakete. Screenshot aus dem von der russischen Armee veröffentlichten Video der angeblichen Hyperschall-Rakete. (Quelle: Ministry of Defence of the Russian Federation)

Screenshot aus dem von der russischen Armee veröffentlichten Video der angeblichen Hyperschall-Rakete. (Quelle: Ministry of Defence of the Russian Federation)

Russlands Hyperschallrakete gilt als eine von Putins neuen Superwaffen. Bei einem Manöver soll sie nun erfolgreich getestet worden sein.

Das russische Militär hat nach eigenen Angaben eine neue Hyperschallrakete erfolgreich getestet. Die "Kinschal" (Dolch) gehört zu den neuartigen Nuklearwaffen, die Präsident Wladimir Putin bei seiner Jahresrede Anfang März präsentiert hatte.

Die Rakete sei im Süden Russlands in der Luft von einem Abfangjäger MiG-31 gestartet worden, teilte das Verteidigungsministerium am Samstagabend in Moskau mit. "Die Hyperschallrakete hat das vorgegebene Ziel auf einem Übungsgelände getroffen", hieß es der Agentur Interfax zufolge in einer Mitteilung.

Auf Twitter postete das Verteidigungsministerium ein Video des Testflugs. Es zeigt, wie die Rakete vom fliegenden Jet abgeworfen wird, zündet und dann schnell beschleunigt. 

Putins Rede hatte viele Fragen aufgeworfen, wie weit die Entwicklung der erwähnten Waffensysteme tatsächlich ist. Von ihnen werde die "Kinschal" am ehesten einsatzreif sein, sagte der US-Militärexperte Michael Kofman. Es handele sich um eine Weiterentwicklung der Iskander-Raketen.

Sie werde aber nicht vom Boden, sondern aus der Luft abgefeuert. Er vermutete eine Reichweite von bis zu 2000 Kilometern. Russischen Angaben zufolge fliegt die "Kinschal" mit bis zu zehnfacher Schallgeschwindigkeit und ist deshalb kaum abzufangen.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal