• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Konferenz in Berlin: Maas empf├Ąngt mehr als 20 Au├čenminister aus Lateinamerika


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild f├╝r einen TextFlughafen Frankfurt verh├Ąngt Tier-EmbargoSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Maas empf├Ąngt mehr als 20 Au├čenminister aus Lateinamerika

Von dpa
Aktualisiert am 28.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Handschlag im Ausw├Ąrtigen Amt: Bundesau├čenminister Heiko Maas und sein argentinischer Amtskollege Jorge Marcelo (l), einer der Konferenz-Teilnehmer.
Handschlag im Ausw├Ąrtigen Amt: Bundesau├čenminister Heiko Maas und sein argentinischer Amtskollege Jorge Marcelo (l), einer der Konferenz-Teilnehmer. (Quelle: Ralf Hirschberger./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Bundesau├čenminister Heiko Maas will die lange vernachl├Ąssigten Beziehungen zu Lateinamerika und der Karibik mit einer gro├čen Konferenz in Berlin wieder in Schwung bringen. Mehr als 20 Au├čenminister aus der Region werden dazu im Ausw├Ąrtigen Amt erwartet.

"Ziel ist es, unsere Beziehungen auf eine neue Ebene zu heben", sagte Maas vor Beginn des Treffens. Venezuela ist das einzige Land der Region, das nicht eingeladen wurde. Der Machtkampf zwischen Pr├Ąsident Nicol├ís Maduro und seinem Widersacher Juan Guaid├│ soll keine gr├Â├čere Rolle bei der Konferenz spielen.

Im April hatte Maas das Treffen mit einer Reise nach Brasilien, Kolumbien und Mexiko vorbereitet. Seine Lateinamerika-Initiative hat mehrere Sto├črichtungen, unter anderem folgende:

- Die Wirtschaftsbeziehungen sollen belebt werden: Der Handel mit Lateinamerika und der Karibik macht nur noch 2,6 Prozent des gesamten deutschen Handelsvolumens aus. China baut seine Wirtschaftsbeziehungen mit der Region unterdessen massiv aus.

- Die politische Zusammenarbeit in internationalen Institutionen soll ausgebaut werden: Mit 62 Staaten stellen die EU und die L├Ąnder Lateinamerikas und der Karibik fast ein Drittel der Mitgliedsl├Ąnder der Vereinten Nationen. Maas sucht in der Region Verb├╝ndete f├╝r seine "Allianz der Multilateralisten", mit der er auf den wachsenden Populismus und Nationalismus weltweit reagiert hat

- Die Gewaltkriminalit├Ąt in Lateinamerika soll einged├Ąmmt werden: Ein Drittel aller T├Âtungsdelikte weltweit werden dort ver├╝bt, bei nur acht Prozent der Weltbev├Âlkerung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Israel schie├čt drei Drohnen aus dem Libanon ab
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Heiko MaasJuan Guaid├│KaribikVenezuela
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website