Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Boris Johnson beantwortet keine Fragen zu Streit mit seiner Freundin

Kritik an möglichem May-Nachfolger  

Johnson beantwortet keine Fragen zu Streit mit Freundin

23.06.2019, 13:53 Uhr | dpa

 (Quelle: Rob Pinney/ZUMA Press/imago images)
May-Nachfolge: Boris Johnson und Jeremy Hunt erreichen Tories-Stichwahl

Die Tories haben die Wahl: Boris Johnson und Jeremy Hunt haben sich im Rennen um die Nachfolge von Parteichefin Theresa May durchgesetzt. Johnson geht als Favorit in die Stichwahl. (Quelle: t-online.de)

Boris Johnson: Darum ist der Ex-Außenminister Großbritanniens der Favorit um den Parteivorsitz. (Quelle: t-online.de)


Boris Johnson macht wegen eines heftigen Streits mit seiner Freundin Schlagzeilen. Er will sich nicht zu dem Vorfall äußern. Dafür erntet der Premierminister-Kandidat scharfe Kritik. 

Der Favorit im Rennen um das Amt des britischen Premierministers, Boris Johnson, ist wegen unbeantworteter Fragen zu einem Polizeieinsatz bei seiner Wohnung in die Kritik geraten. Mehrere Sonntagszeitungen in Großbritannien titelten mit der Weigerung des 55 Jahre alten Tory-Politikers, zu dem Vorfall Stellung zu nehmen.

Er hatte bei einer Regionalkonferenz der Konservativen Partei am Samstag in Birmingham mehrfach abgelehnt, sich zu Berichten über einen lautstarken Streit zwischen ihm und seiner Lebensgefährtin zu äußern. Selbst erzkonservative Boulevardzeitungen wie die "Sun", die hinter dem Bekanntwerden des Vorfalls eine "linke Verschwörung" witterten, schlossen sich der Kritik an Johnsons Schweigen an. Der "Sunday Express" titelte: "Warum sagt uns Boris nicht, was passiert ist?"

Nachbar machte Audio-Aufnahme des Streits

Ein Nachbar hatte wegen einer lautstarken Auseinandersetzung in der Johnson-Wohnung in London in der Nacht zum Freitag die Polizei gerufen. Später leitete er eine Audio-Aufnahme des Streitgesprächs an den "Guardian" weiter. Scotland Yard hatte den Einsatz bestätigt, jedoch keine Namen genannt. Ein Anwohner habe aus Sorge um eine Nachbarin die Polizei verständigt, hieß es in einer Stellungnahme. Die Beamten hätten mit allen Bewohnern der betroffenen Wohnung gesprochen. Sie seien alle wohlauf gewesen und es habe keinen Anhaltspunkt für Vergehen oder Anlass zur Besorgnis gegeben.
 

 
Johnson und sein Konkurrent im Rennen um die Nachfolge von Theresa May, Außenminister Jeremy Hunt, präsentierten sich in Birmingham erstmals der Parteibasis. Bis Ende Juli sollen die geschätzt 160.000 Mitglieder der Konservativen Partei per Briefwahl über den neuen Parteichef und damit den Premierminister abstimmen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal