t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Donald Trump: Experte erkennt "feminine Signale" in Körpersprache


Experte analysiert seine Auftritte im Video
"Trump konterkariert seinen versucht männlichen Auftritt"


18.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
"Überraschend feminin": Ein Experte analysiert Trumps Verhalten und kommt zu überraschenden Schlüssen. (Quelle: t-online)

Donald Trump inszeniert sich gerne männlich, dynamisch und als Retter der USA. Doch sein Körper sendet ganz andere Signale, verrät ein Experte.

Über Auftritte von Donald Trump wird oft tagelang diskutiert. Der Republikaner befindet sich gerade mitten im Wahlkampf, will im November 2024 zum zweiten Mal US-Präsident werden.

Bei seinen Reden vor großem Publikum präsentiert sich Trump gerne als dynamische, männlichere Alternative zum Demokraten Joe Biden. Doch seine Körpersprache vermittelt oft einen ganz anderen Eindruck.

"Die Körpersprache der Mächtigen": Experte Stefan Verra analysiert in seinem Buch Auftritte von Staatsoberhäuptern und Funktionsträgern.
"Die Körpersprache der Mächtigen" ist im Heyne-Verlag erschienen. (Quelle: Stefan Verra/Pressematerial)

Zur Person

Stefan Verra ist einer der gefragtesten Körpersprache-Experten im europäischen Raum. Er ist Gastdozent an mehreren Universitäten sowie Autor mehrerer Bücher und Experte für Medien auf der ganzen Welt. In seinem Buch "Die Körpersprache der Mächtigen" hat er die Auftritte von Präsidenten, Vorständen und Prominenten analysiert. Dem früheren US-Präsidenten Donald Trump ist dabei ein ganzes Kapitel gewidmet.

"Trump sendet überraschend feminine Signale", verrät Stefan Verra, Experte für Körpersprache. Er zeigt anhand mehrerer Szenen aus den letzten Jahren auf, wie Trumps Verhalten sein Bild in der Öffentlichkeit beeinflusst und welche vermeintliche Schwäche ihm zugutekommt.

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

Seine Auftritte inszeniert er gern selbst als Spektakel, im Anschluss wird oft tagelang darüber diskutiert: Donald Trump. Der Republikaner will erneut Präsident der USA werden und stellt sich als Marke in den Vordergrund. Doch wie wirkt Trump auf die Öffentlichkeit? Der Körpersprache-Experte Stefan Verra hat ihn genau beobachtet und sein Verhalten analysiert.

“Wenn er spricht, versucht er ja in seinem Habitus sehr männlich, sehr kräftig zu sein. Aber er zeigt überraschenderweise sehr feminine Signale. Wenn wir nämlich die Handgelenke von uns Menschen anschauen, dann sieht man ja bei Frauen öfter dieses auf- und zugeklappte Handgelenk. Das rührt daher, dass Frauen grundsätzlich eine andere knöcherne Gelenkstruktur haben, sie haben schwächeres Bindegewebe und weniger Muskelmasse. Damit fällt es Frauen einfach leichter, mit den Handgelenken so locker zu sein."

"Wenn wir jetzt einen typisch männlichen Mann haben, der macht die Faust so, das ist ein sehr steifes Handgelenk. Was macht Donald Trump? Er bewegt sich sehr oft so. Wenn wir uns diese Szenen anschauen, dann sehen Sie, wie offen er die Handgelenke hat, wie er mit den Händen zusammenschiebt. Also, das sind genau diese Signale. Verstärkt wird dieser weibliche Ansatz, indem er die Ellbogen sehr eng am Körper lässt. Also, wenn Männer gestikulieren, ist da sehr oft ein Abstand.”

“Frauen gestikulieren sehr oft mit sehr anliegenden Ellbogen. Und genau das macht Donald Trump. Wir haben jetzt schon zwei Signale: Ellbogen eng am Körper, Handgelenke aufgeklappt, die Bewegungen so zur Mitte. Aber es kommt noch etwas Drittes dazu. Und das ist sein 'Kommunikationsringerl'. Wenn er etwas betonen will, dann betont er es oft sehr so. Das heißt, wiederum sehr aufgeklappt. Wenn wir also diese Signale haben, konterkariert er mit seiner Körpersprache seinen männlichen, seinen versucht groben Auftritt.”

“Er weiß sehr selten, was er tatsächlich mit seinem Körper tut. Das klingt jetzt ein wenig keck, aber man spricht in der Wissenschaft von Propriozeption, das ist die Selbstwahrnehmung und die ist bei manchen Menschen sehr groß: denken wir an Künstler, denken wir an Tänzer, denken wir an Pianistinnen, an Pianisten. Die müssen sehr genau wissen: Was macht jeder Finger? Und dann gibt es Menschen, die tut sich schwerer mit zum Beispiel der Hand-Augen-Koordination. Donald Trump gehört zu Letzteren."

"Man kennt seine typischen Händeschüttler. Da schüttelt der jemandem die Hand und merkt gar nicht, dass der Zeitraum, wie man Hand schüttelt, eigentlich schon lang vorüber ist. Er merkt es nicht, weil er zum Beispiel von einer Kamera so abgelenkt ist, dass er einfach über den Zeitraum hinweg Hand schüttelt.”

“Damit gewinnt er an Glaubwürdigkeit. Er wirkt nämlich damit so hölzern, so ungeschickt, dass seine Sympathisantinnen und Sympathisanten sagen: Seht ihr, das ist endlich jemand, der nicht aalglatt ist, der nicht so gestreamlined in den Medien kommt, sondern der pfeift drauf. Der ist so, wie er tatsächlich ist.”

“Wenn er spricht und von sich spricht, dann macht er etwas, das sehr überheblich wirkt: Er hebt die Augenbrauen, lässt aber die Augenlider auf halbmast und lässt auch den Kopf ein wenig oben. Also, wenn ich jetzt über Sie sprechen würde und sagen würde, ich bin schon ein toller Hecht, dann hat das eben genau diese Qualität eines Donald Trump. Und er macht das so offensichtlich. Das heißt, dieses Selbstlob ist nicht subtil, sondern dieses Selbstlob kommt ja schon fast karikiert daher. Also Augenbrauen hoch, Augenlider nach unten und den Kopf ein wenig gehoben. Das sehen wir sehr oft.”

“Hier ist eine interessante Szene, und zwar: Er jubelt seinen Fans zu. Die sind ganz begeistert und machen etwas, was der Mensch immer macht, wenn er jubelt, nämlich: Die Bewegungen gehen nach oben. Deswegen gehen so wenig Freudensprünge nach unten. Donald Trump aber, der jubelt nur da unten. Das ist nicht enthusiastisch. Das heißt, es wirkt so, als müsse er sich um seine Fans nicht bemühen. Er muss den Jubel nur empfangen. Typischerweise nämlich würden Politiker bei so einem Anblick eine oder beide Hände nach oben heben. Mit Verlaub, sogar der Papst hebt die Hand ein wenig nach oben. Donald Trump nicht. Er lässt beide Hände unten.”

“Ein Bild, das durch die Welt gegangen ist: Beim Gerichtsprozess schaut er sehr streng in die Kamera. Das macht er überhaupt oft. Dann senkt er den Kopf ein wenig, spannt die Stirn oben an, bildet Stirnfalten und schaut die Menschen aus tiefen Augen heraus an. Das ist dieser Versuch der Männlichkeit. Männer machen das öfter als Frauen, weil sie damit Konfrontation signalisieren wollen. Das kommt aus der Tierwelt, es ist nichts Menschliches. Denn vom Cranium, vom Schädel, ist die Stirn der widerstandsfähigste Teil. Das kennt man von Steinböcken und von Widdern. Wenn die aufeinander knallen, ist es auch immer mit der Stirn.”

“Wenn Donald Trump über Joe Biden sich lustig macht, über sein Alter, über seine ja schon wirklich sehr alten Bewegungen, dann fällt es ihm relativ leicht. Allerdings muss man sagen: Das polarisiert so stark, dass es nur die eigenen Wähler tatsächlich betrifft. Das heißt, die, die sowieso auf ihn stehen und mit dem Joe Biden nichts anfangen können, die fühlen sich davon angesprochen. Achtung aber: Es gibt eine Menge Menschen, und zwar nicht nur die auf der linken politischen Reichshälfte, sondern auch die aus der Mitte, die sagen: Ja, ich mag zwar Trump mehr, aber bitte, über einen älteren Herrn so herziehen, das mag ich nicht. Das ist eben ein gefährliches Unterfangen.”

Warum Trumps Körpersprache überraschend feminin ist, welche Signale er ganz bewusst sendet und wie sein Verhalten zu interpretieren ist, erfahren Sie im Video direkt hier oder oben.

Verwendete Quellen
  • Interview mit Körpersprache-Experte Stefan Verra vom 08.02.2024
  • Nachrichtenagentur Reuters: Aufnahmen von öffentlichen Auftritten Donald Trumps
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website