Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

US-Republikaner wollen Klimavertrag von Paris "schreddern"

Nach Präsidentschaftswahl  

US-Republikaner wollen Klimapakt "schreddern"

13.12.2015, 14:00 Uhr | AFP, AP

US-Republikaner wollen Klimavertrag von Paris "schreddern". Nicht mit uns: Mehrheitsführer im US-Senat Mitch McConnell wettert gegen das neue Klimaabkommen. (Quelle: dpa)

Nicht mit uns: Mehrheitsführer im US-Senat Mitch McConnell wettert gegen das neue Klimaabkommen. (Quelle: dpa)

Alle Welt lobt die Einigung auf einen Klimavertrag in Paris. Alle Welt? Während US-Präsident Barack Obama von einem "starken" und "historischen" Abkommen spricht, kündigen seine politischen Gegner an: Nach der Präsidentschaftswahl 2016 gehe der Pakt "in den Schredder".

Mit seiner Unterstützung für das Abkommen schreibe Präsident Barack Obama "Schecks aus, die er nicht einlösen kann und trampelt über die Mittelschicht hinweg", sagte der Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell.

Klimaschutz als Jobkiller

Der republikanische Senator James Inhofe mutmaßte, die Regierung werde das Abkommen als Vorwand nehmen, für alle Branchen der US-Wirtschaft Emissionsziele vorzugeben. Die Republikaner haben die Mehrheit in beiden Häusern des Kongresses. Sie argumentieren vor allem, der Klimaschutz werde in den Vereinigten Staaten Jobs kosten.

Obama selbst warb hingegen vehement für das Abkommen vom Samstag. "Ich glaube, dieser Moment kann ein Wendepunkt für die Welt sein", sagte er im Weißen Haus. "Wir haben gezeigt, dass die Welt den Willen und die Fähigkeit hat, sich dieser Herausforderung zu stellen."

Nach zweiwöchigen Verhandlungen hatten sich bei der Klimakonferenz in Le Bourget bei Paris fast 200 Staaten in einem Vertrag darauf geeinigt, die gefährliche Überhitzung des Planeten zu bremsen.

Abkehr von Kohle und Öl

Ziel ist es, die Erderwärmung bis 2100 auf "deutlich unter" zwei Grad gemessen am vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Dazu muss der Ausstoß an Treibhausgasen drastisch reduziert werden. Geschehen soll dies vor allem durch die Abkehr von Kohle und Öl, bei deren Verbrennung große Mengen Kohlendioxid freigesetzt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019