• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Angela Merkel widerspricht Papst Franziskus: Kein Anruf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild fĂŒr einen TextItalien will DĂŒrre-Notstand ausrufenSymbolbild fĂŒr einen TextVermieter dreht zeitweise Warmwasser abSymbolbild fĂŒr einen TextTesla stoppt Produktion in GrĂŒnheideSymbolbild fĂŒr einen TextBekannter Pralinenhersteller ist pleiteSymbolbild fĂŒr ein VideoVideo zeigt tödliche SchĂŒsse auf SchwarzenSymbolbild fĂŒr einen TextHacker greifen Spitzenpolitiker anSymbolbild fĂŒr einen TextMann ertrinkt nach JunggesellenabschiedSymbolbild fĂŒr einen TextVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild fĂŒr einen TextCarmen Geiss wurde beraubtSymbolbild fĂŒr einen TextFPÖ droht Werder Bremen mit KlageSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserÜberraschende GĂ€ste auf Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Merkel kann sich an Papst-Anruf nicht erinnern

Von afp, dpa
Aktualisiert am 09.02.2016Lesedauer: 1 Min.
Hat Merkel den Papst angerufen?
Hat Merkel den Papst angerufen? (Quelle: /Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Diese Meldung sorgte am Montag fĂŒr Aufsehen: Papst Franziskus wurde in der italienischen Zeitung "Corriere della Serra" mit der Aussage zitiert, Bundeskanzlerin Angela Merkel habe ihn nach Äußerungen zu Europa am Telefon kritisiert.

"Sie war ein bisschen verĂ€rgert, weil ich Europa mit einer unfruchtbaren Frau verglichen habe", sagte Franziskus demnach in einem Interview. Doch jetzt dementiert die Bundesregierung. Ein Sprecher in Berlin sagte, "dass die Bundeskanzlerin sich nicht an einen Anruf beim Papst erinnern kann". "Und sie schĂ€tzt ansonsten jede Begegnung mit ihm außerordentlich", fĂŒgte er hinzu. Der Vatikan bestĂ€tigte weder das Zeitungsinterview, noch dementierte er es.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

"Sie hat mich gefragt, ob ich tatsÀchlich der Meinung sei, Europa könne keine Kinder mehr bekommen", sagte der Papst dem "Corriere della Sera" zufolge. Er habe geantwortet, dass Europa dies durchaus könne, "weil Europa starke und tiefe Wurzeln hat". "In seinen dunkelsten Momenten" habe der Kontinent "gezeigt, dass er unerwartete Ressourcen hat". Der Papst hatte im November 2014 vor dem Europaparlament gesprochen.

Papst: "Voller Zuneigung" fĂŒr Europa

Damals hatte er Europa als "ausgezehrt" bezeichnet. Er sprach dabei von "einer Großmutter", die "nicht mehr fruchtbar und dynamisch" sei. Derzeit bereite er die Rede vor, die er anlĂ€sslich der Verleihung des Aachener Karlspreises halten wolle, erzĂ€hlte der 79-JĂ€hrige demnach weiter. Sein Blick auf Europa sei keineswegs pessimistisch. Die Rede werde "voller Zuneigung" sein. Die Auszeichnung, die er fĂŒr seine ermutigenden Worte ĂŒber Europa erhĂ€lt, wird ihm am 6. Mai in Rom ĂŒberreicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Heftige Proteste in Usbekistan wegen Verfassungsreform
Von Fabian Reinbold, Schloss Elmau
Angela MerkelBundesregierungEuropaPapst FranziskusVatikan
Politik international


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website