Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Fall Skripal: Moskau weist 50 weitere britische Diplomaten aus

Fall Skripal  

Moskau weist 50 weitere britische Diplomaten aus

31.03.2018, 12:15 Uhr | AFP

Fall Skripal: Moskau weist 50 weitere britische Diplomaten aus. Die britische Botschaft in Moskau: Im Streit um den vergifteten Ex-Agenten Skripal ist kein Ende abzusehen. (Quelle: Pavel Golovkin)

Die britische Botschaft in Moskau: Im Streit um den vergifteten Ex-Agenten Skripal ist kein Ende abzusehen. (Quelle: Pavel Golovkin)

Neue Runde im diplomatischen Streit zwischen London und Moskau: Russland will personellen Gleichstand herstellen, darum müssen nun 50 weitere britische Diplomaten das Land verlassen.

Die russische Regierung verschärft ihre diplomatischen Sanktionen gegen Großbritannien: Die britische Botschaft müsse ihr Personal um mehr als 50 Diplomaten reduzieren, teilte das russische Außenministerium am Samstag in Moskau mit. Mit der Maßnahme solle "Gleichheit" hergestellt werden, sagte Außenamtssprecherin Maria Sacharowa der Nachrichtenagentur AFP.

Erreicht werden solle, dass Großbritannien und Russland die gleiche Zahl von Diplomaten im jeweils anderen Land hätten. Derzeit habe "die britische Seite noch über 50 Leute mehr", sagte die Sprecherin. Schon am Donnerstag hatte Russland Dutzende westliche Diplomaten ausgewiesen, allein 60 US-amerikanische. Am Freitag folgte die Ausweisung von vier deutschen Botschaftsmitarbeitern. Zuvor hatten Großbritannien und andere westliche Staaten russische Staatsangehörige ausgewiesen.

Russland bestreitet Beteiligung

In dem Streit geht es um einen Giftgasanschlag auf den russischen Ex-Agenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia in Salisbury, für den Großbritannien und seine Verbündeten Russland verantwortlich machen. Russland freilich bestreitet jegliche Beteiligung. Der Streit hatte sich in den vergangenen Tagen hochgeschaukelt.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal