Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Lustige Szene bei Gruppenfoto auf G20-Gipfel: Boris Johnson sorgt für Lacher

"Booorrris!"  

Johnson und Trudeau sorgen bei G20-Gruppenfoto für Lacher

30.10.2021, 18:14 Uhr | dpa

t-online berichtet aus Rom: "Es gibt immer wieder Störfeuer"

Für Angela Merkel ist es der letzte G20-Gipfel. Die Erwartungen sind hoch. Doch kleinere Störfeuer trüben die Gespräche. t-online-Redakteur Patrick Diekmann schildert seine Eindrücke von vor Ort. (Quelle: t-online)

"Das hat es noch nie gegeben": Welche Erwartungen an den G20-Gipfel geknüpft sind und wieso der Auftritt von Deutschland besonders aufmerksam verfolgt wird. (Quelle: t-online)


Zum Start des G20-Gipfels in Rom haben Boris Johnson und Justin Trudeau für eine unterhaltsame Szene gesorgt. Beinahe wäre das Gruppenfoto ohne sie geschossen worden – doch dann fiel auf, dass zwei Plätze leer waren.

Mit einer kleinen Unpünktlichkeit haben der britische Premier Boris Johnson und Kanadas Regierungschef Justin Trudeau zum Start des G20-Gipfels in Rom für Erheiterung gesorgt. Ihre Amtskollegen hatten sich am Samstagvormittag schon zum Gruppenfoto aufgestellt und in die Kameras gelächelt, als auffiel, dass zwei Plätze auf dem Podium leer waren.

Justin Trudeau und Boris Johnson eilen auf das G20-Gruppenfoto: Die Verspätung der Premierminister von Kanada und Großbritannien brachte ihre Kollegen zum Lachen. (Quelle: dpa/Sean Kilpatrick/The Canadian Press via ZUMA)Justin Trudeau und Boris Johnson eilen auf das G20-Gruppenfoto: Die Verspätung der Premierminister von Kanada und Großbritannien brachte ihre Kollegen zum Lachen. (Quelle: Sean Kilpatrick/The Canadian Press via ZUMA/dpa)

In dem Moment erst kamen Johnson und Trudeau dazu. "Boris! Booorrris!", rief Italiens Ministerpräsident Mario Draghi seinem Kollegen aus Großbritannien feixend zu. Johnson und Trudeau huschten an den wartenden und amüsierten anderen Spitzenpolitikern vorbei.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron begrüßte die beiden Zuspätkommer breit grinsend mit einem Handschlag, auch EU-Kommissionspräsident Ursula von der Leyen musste lachen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: