Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Nordkorea: Neues gemeinsames Militärmanöver von USA, Japan und Südkorea

Neues Militärmanöver  

USA, Japan und Südkorea üben Raketenabwehr

11.12.2017, 19:05 Uhr | AFP, t-online

Nordkorea: Neues gemeinsames Militärmanöver von USA, Japan und Südkorea. Ein McDonnell Douglas F-15C Kampfflugzeug der US-Luftwaffe auf der Luftwaffenbasis in Gwangju (Südkorea). (Quelle: dpa/Kristen A. Heller/Planet Pix via ZUMA Wire)

Ein McDonnell Douglas F-15C Kampfflugzeug der US-Luftwaffe auf der Luftwaffenbasis in Gwangju (Südkorea). (Quelle: Kristen A. Heller/Planet Pix via ZUMA Wire/dpa)

USA, Südkorea und Japan haben ein neues gemeinsames Militärmanöver gestartet. Hintergrund sind die Spannungen mit Nordkorea und die Angst vor nordkoreanischen Raketenangriffen.

Bei der zweitägigen Übung mit insgesamt vier Kriegsschiffen in den Gewässern zwischen Japan und der koreanischen Halbinsel wird die Abwehr ballistischer Raketen geübt, wie das südkoreanische Verteidigungsministerium am Montag mitteilte.

Simuliert wird demnach, wie aus Nordkorea abgefeuerte Raketen geortet, ihre Flugbahnen verfolgt und Informationen unter den drei Verbündeten ausgetauscht werden. Nordkorea feuert regelmäßig Raketen zu Testzwecken ab; mehrere von ihnen überflogen japanisches Territorium.

Erst vor Kurzem hatten die USA und Südkorea ihr bislang größtes gemeinsames Luftwaffenmanöver abgehalten. An der fünftägigen Übung waren mehrere zehntausend Soldaten sowie mehr als 230 Militärflugzeuge beteiligt. Nordkorea hatte die Übung als "offene und umfassende Provokation" bezeichnet, die jederzeit zu einem Atomkrieg führen könne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal