Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Gewalt in Brasilien: Soldaten schießen auf Familienauto – ein Toter

Gewalt in Brasilien  

Soldaten schießen auf Familienauto – ein Toter

08.04.2019, 18:43 Uhr | AFP

Gewalt in Brasilien: Soldaten schießen auf Familienauto – ein Toter. Fassungslosigkeit: Eine Angehörige weint beim Blick auf das zerschossene Auto der Familie. (Quelle: AP/dpa/Fabio Teixeira)

Fassungslosigkeit: Eine Angehörige weint beim Blick auf das zerschossene Auto der Familie. (Quelle: Fabio Teixeira/AP/dpa)

Die brasilianische Regierung geht mit aller Härte gegen kriminelle Banden vor. Nun geriet dabei eine unbehelligte Familie in die Schussbahn. Ihr Auto wurde von Soldaten attackiert.

Brasilianische Soldaten haben mehr als 80 Schüsse auf das Auto einer Familie abgegeben und dabei einen der Insassen getötet. Nach Medienberichten vom Montag wurden ein weiterer Insasse und ein Passant verletzt. Grund für den tödlichen Angriff war offenbar eine Verwechslung.

Die Familie war demnach unterwegs zu einer Feier in Rio de Janeiro, als sie unter Beschuss geriet. Wie der Fernsehsender Globo TV unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, verwechselten die Soldaten den Wagen der Familie offenbar mit dem Fluchtauto von Kriminellen. In dem Auto waren fünf Menschen unterwegs, darunter ein siebenjähriger Junge. Er überlebte unverletzt.

Armee kontrolliert in den Straßen von Rio

Aufgrund der zahlreichen bewaffneten Drogenbanden in Rio hatte Brasiliens früherer Präsident Michel Temer die Polizeiaufgaben in der Stadt der Armee übergeben. Diese Regelung war eigentlich zum Jahresende ausgelaufen, doch die Soldaten sind nach wie vor in der Stadt im Einsatz, vor allem zur logistischen Unterstützung der Polizei.
 

 
Polizeisprecher Leonardo Salgado sagte dem Sender, alles deute darauf hin, dass die Soldaten das Auto mit dem Fluchtfahrzeug von Räubern verwechselt hätten. So sei "eine normale Familie zu Opfern des Militärs geworden". Salgado sagte weiter, die Zahl der Schüsse sei nicht zu rechtfertigen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal