Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

"Ocean Viking": EU-Länder nehmen Menschen von Rettungsschiff auf

Mittelmeer  

Lösung für Menschen auf Rettungsschiff "Ocean Viking"

23.08.2019, 14:45 Uhr | dpa

"Ocean Viking": EU-Länder nehmen Menschen von Rettungsschiff auf. Gerettete Menschen an Bord der "Ocean Viking": Nun wurden Aufnahmeländer gefunden. (Quelle: Reuters/MSF)

Gerettete Menschen an Bord der "Ocean Viking": Nun wurden Aufnahmeländer gefunden. (Quelle: MSF/Reuters)

Mehr als 300 Menschen hatten auf dem Seenotrettungsschiff "Ocean Viking" ausgeharrt, jetzt haben verschiedene EU-Staaten ihre Aufnahme zugesagt. Auch Deutschland.

Für das auf dem Mittelmeer blockierte Rettungsschiff "Ocean Viking" mit 356 Migranten an Bord gibt es eine Lösung. Malta werde die Menschen erst einmal aufnehmen, bevor alle auf andere EU-Staaten verteilt werden, twitterte Maltas Regierungschef Joseph Muscat.
 

 
Die Migranten sollten auf Frankreich, Deutschland, Irland, Luxemburg, Portugal und Rumänien verteilt werden. "Keiner wird in Malta bleiben", betonte Muscat. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal