Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Bericht der Armee: Syrien soll Raketen auf Israel abgefeuert haben

Bericht der Armee  

Syrien soll Raketen auf Israel abgefeuert haben

09.09.2019, 13:30 Uhr | dpa

Bericht der Armee: Syrien soll Raketen auf Israel abgefeuert haben. Panzer der israelischen Armee an der Grenze zu Syrien: Der Konflikt zwischen Syrien und Israel hält an. (Quelle: imago images/Xinhua)

Panzer der israelischen Armee an der Grenze zu Syrien: Der Konflikt zwischen Syrien und Israel hält an. (Quelle: Xinhua/imago images)

Israel soll mit mehreren Raketen aus Syrien beschossen worden sein. Die Armee macht dafür Milizen verantwortlich. Die Geschosse landeten offenbar nicht auf israelischem Boden. 

Mehrere Raketen sind am Montag nach israelischen Angaben aus Syrien in Richtung Israel abgefeuert worden. Keines der Geschosse habe aber israelisches Gebiet getroffen, teilte die israelische Armee mit. "Die Raketen wurden vom Stadtrand von Damaskus durch schiitische Milizen abgefeuert, die unter dem Kommando der iranischen Al-Kuds-Einheit stehen." Die Al-Kuds-Einheit gehört zu den iranischen Revolutionsgarden. "Die israelische Armee sieht das syrische Regime als verantwortlich für alle Ereignisse, die in Syrien passieren", hieß es in der Mitteilung.

Es war zunächst unklar, ob die Raketenangriffe in Verbindung mit zwei anderen Vorfällen im Libanon und Syrien standen. Bei Luftangriffen im Osten Syriens sind Aktivisten zufolge mindestens 18 Kämpfer proiranischer Milizen getötet worden. Die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah hat außerdem nach eigenen Angaben im Süden des Libanons eine israelische Drohne abgeschossen. Israel bestätigte, eine Drohne des Militärs sei auf libanesischem Gebiet niedergegangen.
 

 
Israel bombardiert regelmäßig Ziele im benachbarten Bürgerkriegsland Syrien, um dort militärische Infrastruktur seines Erzfeindes Iran zu zerstören. Die von Teheran unterstützte Schiitenmiliz Hisbollah kämpft dort an der Seite der syrischen Regierungstruppen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal