Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Provinz Sabul: Afghanische Soldaten auf Stützpunkt getötet

Sicherheitskräfte vermisst  

Afghanische Soldaten auf Stützpunkt getötet

20.03.2020, 10:57 Uhr | dpa

Provinz Sabul: Afghanische Soldaten auf Stützpunkt getötet. Afghanische Soldaten: 22 von ihnen sind auf einem Stützpunkt getötet worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Xinhua)

Afghanische Soldaten: 22 von ihnen sind auf einem Stützpunkt getötet worden. (Symbolbild) (Quelle: Xinhua/imago images)

22 Menschen sind in Afghanistan bei einem Anschlag auf einen Stützpunkt ums Leben gekommen. Die Attacke findet ausgerechnet kurz vor einem Tag statt, der für Perser eine besondere Bedeutung hat.

In Afghanistan sind bei einem Angriff auf einen Stützpunkt lokaler Sicherheitskräfte mindestens 22 Soldaten getötet worden. Mehrere Sicherheitskräfte werden noch vermisst. Unklar ist, ob sie sich den Angreifern angeschlossen haben oder sich vor ihnen verstecken.

Der Überfall in der Provinz Sabul im Süden des Landes habe in der Nacht zum Freitag nur wenige Stunden vor Beginn des persischen Neuen Jahres Norus begonnen, sagte ein Provinzrat.

Stützpunkt von Polizei und Armee

Die Attacke erfolgte demnach etwa 15 Kilometer von der Hauptstadt der Provinz entfernt an der Schnellstraße zwischen Kandahar und Afghanistans Hauptstadt Kabul. Der Stützpunkt wurde gemeinsam von afghanischen Polizisten und Soldaten geführt.

Der Überfall erfolgte einen Tag nach der Ankündigung von Verteidigungsminister Asadullah Chalid, dass die afghanische Armee ihre rein defensive Haltung im Konflikt mit den militant-islamistischen Taliban aufgeben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: