Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Waffenruhe im Südkaukasus: Türkei will Soldaten nach Bergkarabach entsenden

Konflikt im Südkaukasus  

Türkei will Soldaten nach Bergkarabach entsenden

17.11.2020, 21:21 Uhr | dpa

Waffenruhe im Südkaukasus: Türkei will Soldaten nach Bergkarabach entsenden. Konflikt in Berg-Karabach: Die Türkei entsendet Truppen in die Region im Südkaukasus. (Archivbild) (Quelle: dpa/Sergei Grits/AP)

Konflikt in Berg-Karabach: Die Türkei entsendet Truppen in die Region im Südkaukasus. (Archivbild) (Quelle: Sergei Grits/AP/dpa)

Die türkische Regierung schickt Truppen nach Bergkarabach, die dort die Lage überwachen sollen. Armenien und Aserbaidschan hatten vergangene Woche eine Waffenruhe vereinbart.

Das türkische Parlament hat der Entsendung von Soldaten nach Aserbaidschan zur Überwachung der Waffenruhe in der Südkaukasus-Region Bergkarabach zugestimmt. Die Truppen werden in einem gemeinsamen Zentrum mit russischen Soldaten stationiert, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag berichtete. Unter Vermittlung Russlands hatten sich die verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan vergangene Woche auf eine Waffenruhe für Bergkarabach verständigt.

Das Mandat für die türkischen Truppen ist zunächst auf ein Jahr befristet. Die Entscheidung über den genauen Umfang liege in der Hand von Präsident Recep Tayyip Erdogan, berichtete Anadolu. Die Abstimmung galt als Formalität. Erdogans islamisch-konservative Regierungspartei AKP hat dort in Allianz mit der ultranationalistischen MHP eine Mehrheit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal