Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Schießerei an russisch-ukrainischer Grenze – ein Toter

Hintergründe unklar  

Schießerei an russisch-ukrainischer Grenze – ein Toter

04.12.2020, 16:38 Uhr | dpa

Schießerei an russisch-ukrainischer Grenze – ein Toter. Grenze zur Ukraine: Bei einer Schießerei starb ein Mann. (Symbolbild) (Quelle: imago images/ITAR-TASS)

Grenze zur Ukraine: Bei einer Schießerei starb ein Mann. (Symbolbild) (Quelle: ITAR-TASS/imago images)

Unbekannte haben offenbar versucht, die Grenze zwischen Russland und der Ukraine zu überqueren. Es kam zu einer Schießerei, bei der ein Mann ums Leben kam. 

Bei einer Schießerei an der russisch-ukrainischen Grenze ist ein Mensch ums Leben gekommen. Drei Unbekannte hätten am Freitag versucht, auf das russische Gebiet zu gelangen, teilte der für den Grenzschutz zuständige Inlandsgeheimdienst FSB mit. Beim Versuch, sie festzunehmen, hätten die Unbekannten geschossen. Zwei von ihnen seien zurück in die Ukraine geflohen. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Die Lage an der Grenze zwischen beiden Ländern ist wegen des Konflikts in der Ostukraine besonders gespannt. Die Ukraine sieht sich deshalb im Krieg mit Russland

Der ukrainische Grenzschutz teilte seinerseits mit, es sei zu dem angegebenen Zeitpunkt an der ukrainisch-russischen Grenze kein Schusswechsel festgestellt worden. Die russische Seite habe die Ukrainer auch nicht sofort über die Situation informiert. Der entsprechende Grenzabschnitt werde nun überprüft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal