Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

"Sea-Watch 3" rettet 120 Bootsflüchtlinge

Viele Kinder  

"Sea-Watch 3" rettet 120 Bootsflüchtlinge

18.10.2021, 04:45 Uhr | AFP

"Sea-Watch 3" rettet 120 Bootsflüchtlinge. Das Rettungsschiff Sea Watch 3 fährt vor der Küste Italiens (Archivbild). Die Organisation hat am Wochenende 120 Flüchtlinge gerettet. (Quelle: imago images/Sally Hayden)

Das Rettungsschiff Sea Watch 3 fährt vor der Küste Italiens (Archivbild). Die Organisation hat am Wochenende 120 Flüchtlinge gerettet. (Quelle: Sally Hayden/imago images)

In zwei Rettungsaktionen sind von der deutschen Organisation Sea-Watch 120 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gefischt worden. Sie waren vor der libyschen Küste entdeckt worden.

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch hat bei mehreren Einsätzen im Mittelmeer 120 Migranten aus Seenot gerettet. Wie die Organisation am Sonntag im Onlinedienst Twitter mitteilte, nahm ihr Rettungsschiff "Sea-Watch 3" vor der libyschen Küste zunächst 66 Bootsflüchtlinge an Bord, darunter viele Kinder. Die Menschen würden an Bord medizinisch versorgt. Drei Stunden später meldete Sea-Watch eine zweite Rettungsaktion, bei der 54 Menschen von einem Schlauchboot gerettet worden seien.

Seit Jahresbeginn sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) bereits etwa 1.400 Migranten bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer gestorben. Nach offiziellen Zahlen waren es im vergangenen Jahr mehr als 1.200 Todesopfer. Experten gehen jedoch von einer hohen Dunkelziffer aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: