Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikAuslandUSA

Teilmobilmachung: US-Bürger sollen Russland sofort verlassen


US-Bürger sollen Russland "sofort" verlassen

  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns

Aktualisiert am 28.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Court hearing of U.S. basketball player Brittney Griner
Der Fall der US-Basketballerin Brittney Griner, die bei der Ausreise aus Russland festgenommen und zu neun Jahren Haft verurteilt wurde, sorgte im Frühjahr für Aufsehen. (Quelle: Glomex)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStrafbefehl: AfD-Politiker tritt zurückSymbolbild für einen TextArmin Laschet übernimmt neues AmtSymbolbild für einen Text"Top Gun"-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextPapst beschuldigt Muslime und BurjatenSymbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextFifa will Portugal-Tor wohl neu bewertenSymbolbild für einen TextTeamchef Binotto verlässt FerrariSymbolbild für einen TextTest: Das ist das beste HandynetzSymbolbild für einen TextSupermarkt brennt komplett niederSymbolbild für ein Video"Bild der Verwüstung" nach MassencrashSymbolbild für einen TextZwölfjährige seit Tagen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserVanessa Mai rastet in neuer Show ausSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die USA warnen ihre in Russland lebenden Staatsbürger. Wegen der aktuellen Entwicklungen sollen Amerikaner das Land sofort verlassen.

Amerikanische Staatsbürger, die in Russland leben, sollen das Land unverzüglich verlassen. Diesen Aufruf hat das US-Außenministerium über seine US-Botschaft in Moskau am Dienstag verbreitet. Grund für den Aufruf ist Putins aktueller Eskalationsschritt im Krieg gegen die Ukraine.

Am 21. September habe die russische Regierung damit begonnen, die eigenen Bürger für die Streitkräfte zu mobilisieren, um die Invasion der Ukraine zu unterstützen, heißt es auf der Webseite der US-Botschaft. Das führe auch zu Gefahren für US-Bürger. "Russland kann sich weigern, die US-Staatsbürgerschaft von Doppelstaatsangehörigen anzuerkennen, ihnen den Zugang zu konsularischer Unterstützung durch die USA verweigern, ihre Ausreise aus Russland verhindern und Doppelstaatsbürger zum Militärdienst einberufen", heißt es.

Die Sicherheitswarnung der Amerikaner: "US-Bürger sollten nicht nach Russland reisen und diejenigen, die in Russland wohnen oder reisen, sollten Russland sofort verlassen, solange der Reiseverkehr zumindest noch eingeschränkt möglich ist."

Reaktion auf Putins Teilmobilisierung

Die USA reagieren damit auf Putins Ankündigung der Teilmobilisierung und seiner Andeutungen, im Zweifel auch auf nukleare Optionen zu setzen. Die Botschaft teilt mit, dass US-Bürger sich vor allem selbst um eine Ausreise kümmern müssten. Sie selbst habe nur begrenzte Möglichkeiten, Amerikanern in Russland zu helfen. Mehrere Kontaktmöglichkeiten zu Botschaftsmitarbeitern wurden in dem Aufruf aber angegeben.

Unterdessen sollten Amerikaner unbedingt "vermeiden", an jeglichen politischen oder gesellschaftlichen Protesten in Russland teilzunehmen. "Fotografieren Sie bei solchen Veranstaltungen kein Sicherheitspersonal", warnte die Botschaft dazu. Russische Sicherheitskräfte hätten schon in der Vergangenheit Amerikaner festgenommen, wenn sie an Protesten teilgenommen haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ru.usembassy.gov: "Security Alert for U.S. Citizens in Russia" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-Vize Pence fordert Entschuldigung von Trump
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
MoskauRusslandUSAUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website