Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

Mexiko: US-Grenzschutz geht mit Tränengas gegen Migranten vor

An Grenze zu Mexiko  

US-Grenzschutz geht mit Tränengas gegen Migranten vor

22.03.2019, 12:27 Uhr | AFP

Mexiko: US-Grenzschutz geht mit Tränengas gegen Migranten vor. Migranten am Grenzzaun zu den USA (Archivbild): An der Grenze zu Mexiko sind US-Grenzbeamte mit Tränengas gegen Migranten aus Mittelamerika vorgegangen. (Quelle: imago images/Joebeth Terriquez)

Migranten am Grenzzaun zu den USA (Archivbild): An der Grenze zu Mexiko sind US-Grenzbeamte mit Tränengas gegen Migranten aus Mittelamerika vorgegangen. (Quelle: Joebeth Terriquez/imago images)

Mehrere Migranten haben versucht, von Mexiko aus in die USA zu gelangen. US-Grenzbeamte gingen mit Tränengas gegen sie vor. Lediglich ein Migrant schaffte es über den Zaun.

An der Grenze zu Mexiko sind US-Grenzbeamte mit Tränengas gegen Migranten aus Mittelamerika vorgegangen. Eine Gruppe von Migranten, darunter Kinder, versuchte am Donnerstag mit einem aus Kleidungsstücken zusammengebundenen Seil einen Grenzzaun am Strand zwischen der mexikanischen Stadt Tijuana und San Diego in Kalifornien zu überwinden.

Lediglich ein Migrant schafft es über die Grenze

Beamte des US-Grenzschutzes drängten sie mit Tränengas zurück, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Lediglich ein Migrant schaffte es über den Zaun und wurde umgehend festgenommen.

Es war das erste Mal seit Jahresbeginn, dass der US-Grenzschutz dort Tränengas einsetzte. Vor gut einer Woche hatten es rund 50 Migranten über die Grenze geschafft, am Dienstag folgten zehn weitere. Alle wurden von den Behörden anschließend festgenommen.
 


In den vergangenen Monaten erreichten Tausende Menschen aus Mittelamerika Mexiko. Sie versuchen, in die USA zu gelangen, weil sie sich dort ein besseres Leben erhoffen. US-Präsident Donald Trump sieht in den Migranten eine Bedrohung für die nationale Sicherheit seines Landes und will deshalb eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen lassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe