Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Außenpolitik >

Fall Yücel: Gabriel setzt auf Menschenrechtsgerichtshof

Entscheidung aus Straßburg  

Gabriel hofft auf Menschenrechtsgerichtshof im Fall Deniz Yücel

08.06.2017, 18:45 Uhr | dpa

Fall Yücel: Gabriel setzt auf Menschenrechtsgerichtshof. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hofft auf ein schnelles Urteil des Gerichtshofs für Menschenrechte im Fall Deniz Yücel. (Quelle: dpa/Gregor Fischer)

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hofft auf ein schnelles Urteil des Gerichtshofs für Menschenrechte im Fall Deniz Yücel. (Quelle: Gregor Fischer/dpa)

Außenminister Sigmar Gabriel hofft im Fall Yücel auf eine baldige Entscheidung des Menschenrechtsgerichtshofs. Der "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel sitzt seit Ende Februar in der Türkei in Untersuchungshaft. 

 "Wir setzen darauf, dass der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg - wie angekündigt - den Fall Yücel schnell entscheiden wird. Und dass die türkische Seite das Urteil dann auch akzeptiert - und umsetzt", sagte Gabriel dem "Spiegel".

Ankara habe bisher gut mit dem Gerichtshof zusammengearbeitet. "Die Türkei und Europa brauchen einander, das weiß auch Präsident (Recep Tayyip) Erdogan", sagte Gabriel. "Wir können nur darauf hoffen, dass sich diese Einsicht bald auch wieder in konkrete Politik umsetzt. Der Fall Yücel wäre dafür der richtige Einstieg."

Protestplakat zum Tag der Pressefreiheit. Der darauf abgebildete Deniz Yücel sitzt in der Türkei im Gefängnis. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg)Protestplakat zum Tag der Pressefreiheit. Der darauf abgebildete Deniz Yücel sitzt in der Türkei im Gefängnis. (Symbolbild) (Quelle: Müller-Stauffenberg/imago images)

Yücel werden Terrorpropaganda und Volksverhetzung vorgeworfen

Dem deutsch-türkischen Journalist werden Terrorpropaganda und Volksverhetzung vorgeworfen. Erdogan beschuldigte Yücel außerdem öffentlich, ein Terrorist und deutscher Spion zu sein. Alle Appelle der Bundesregierung, den Journalisten freizulassen, waren bislang vergeblich.

Nach Angaben seines Anwalts Veysel Ok hat das Straßburger Gericht eine Beschwerde Yücels gegen die Untersuchungshaft angenommen und will sie zügig behandeln. Der Gerichtshof kann in Verfahren aus Mitgliedstaaten des Europarats entscheiden, dem auch die Türkei angehört.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal