• Home
  • Themen
  • Sigmar Gabriel


Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel

Der unterschÀtzte Kampf der Systeme

In einem Nebensatz hat Kanzler Olaf Scholz auf ein PhĂ€nomen aufmerksam gemacht, was die Welt in eine neue Krise stĂŒrzen könnte. Es handelt sich um eine besondere Strategie Chinas auf dem Weg zur Weltmacht.

Will sein Land als alternativloses System etablieren: Chinas PrÀsident Xi Jinping.
Von Miriam Hollstein

In Hannover trafen sich die ehemaligen SPD-Granden Gabriel und Schröder fĂŒr mehr als eine Stunde zum GesprĂ€ch. Der Ex-Minister wollte vom Altkanzler wissen, wie sein Vermittlungsversuch bei Putin lief.

Gerhard Schröder und Sigmar Gabriel (Archivbild): Die beiden SPD-Politiker haben sich zu einem Austausch getroffen.

Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat sich einem Bericht zufolge mit dem frĂŒheren Wirtschafts- und Außenminister Sigmar Gabriel ĂŒber seine Russland-Reise ausgetauscht. Die ...

Gabriel und Schröder

WĂ€hrend in der Ukraine der Krieg tobt, betreibt die SPD gerade eine unangenehme Nabelschau. Dabei hĂ€tte die Partei viele Themen, die man aufarbeiten mĂŒsste. Doch darĂŒber ist kaum etwas zu hören.

Olaf Scholz (SPD): Die Partei des Bundeskanzlers gerÀt wegen ihrer Russland-Politik zunehmend unter Druck.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Die Verantwortlichen unserer Russland-Politik brechen ihr Schweigen. Doch den entscheidenden Fragen weichen sie aus.

Politiker Schwesig, Merkel, Steinmeier: Ihre Russland-Politik muss aufgearbeitet werden.
Ein Kommentar von Fabian Reinbold

Neuer Job fĂŒr Sigmar Gabriel: Der Ex-SPD-Chef ĂŒbernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrat bei Thyssenkrupp Steel, der Stahlsparte des Industriekonzerns. Es ist nicht seine erste Stelle in einem solchen Gremium.

Sigmar Gabriel (Archivbild): Der frĂŒhere SPD-Vorsitzende ist seit seinem Ausscheiden aus der Politik als Berater und Lobbyist tĂ€tig.

Nach dem Massaker von Butscha durch die russische Armee mehren sich die VowĂŒrfe gegen Altkanzlerin Merkel wegen ihrer Russland-Politik. Was ist dran an der Kritik?

Angela Merkel (hier bei einem Besuch in Moskau im Januar 2020) war eine der wenigen, die von Wladimir Putin respektiert wurde. Sie selbst misstraute ihm bis zum Schluss.
Von Miriam Hollstein

Wegen seines VerhĂ€ltnisses zu Russland steht Altkanzler Schröder massiv in der Kritik. Nun schrieben ihm auch frĂŒhere Parteichefs einen Brief: Er entscheide selbst, ob er ein geachteter Sozialdemokrat bleiben wolle. 

Gerhard Schröder in Moskau (Archiv): Bundeskanzler Scholz und die SPD-Spitze hatten ihn bereits aufgefordert, seine Posten bei russischen Staatsunternehmen zu rÀumen.

Robert Habeck ist die Kriegsangst förmlich anzusehen. Die Zeichen deuteten auf einen seit Jahrzehnten nicht dagewesenen Angriffskrieg, warnt der Vizekanzler.

Robert Habeck (Archivbild): In der jĂŒngsten Sendung von "Maischberger. Die Woche" verdeutlichte der Vizekanzler den Ernst der Lage im Ukraine-Konflikt.
Von Nina Jerzy

Die Bundesregierung hat den vorlĂ€ufigen Stopp der umstrittenen russisch-deutschen Gaspipeline verhĂ€ngt. Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel und die FDP finden nun deutliche Worte fĂŒr das Projekt.

Sigmar Gabriel: Er begrĂŒĂŸte die geplanten Sanktionen gegen Russland – auch wenn er davon ausgeht, dass Putin diese bereits einkalkuliert hat.

Die USA rechnen noch diese Woche mit einem russischen Angriff in der Ukraine. Ex-Außenminister Sigmar Gabriel hofft dennoch auf einen friedlichen Ausgang und macht LösungsvorschlĂ€ge. 

Sigmar Gabriel (SPD): Der ehemalige Außenminister hofft, dass es noch einen friedlichen Ausweg aus der Ukraine-Krise gibt.
Von Patrick Diekmann

Erstmals seit Horst Köhler tritt wieder ein BundesprĂ€sident fĂŒr eine zweite Amtszeit an. An der Wiederwahl Steinmeiers besteht kein Zweifel. Seine Agenda wird bereits in Umrissen erkennbar.

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprÀsident tritt zu einer zweiten Amtszeit an.

Wie hĂ€ltst Du es mit Russland? Diese Frage wird niemandem so intensiv gestellt wie der SPD. Dass die Partei unsortiert ist, hat auch mit einer Überraschung zu tun, die eigentlich keine ist.

Olaf Scholz und Lars Klingbeil: der Kanzler, der SPD-Chef und die Haltung zu Russland.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Sigmar Gabriel warnt vor einem Krieg mit Russland. Der ehemalige SPD-Chef widerspricht den Ansichten von Bundeskanzler Olaf Scholz zur Ostseepipeline Nord Stream 2 – und fordert einen Kurswechsel.

Sigmar Gabriel (Archivbild): "Russland muss den Preis fĂŒr einen Krieg in Europa kennen".

Wenn Prominente sich verabschieden, fehlt es meist nicht an Lobeshymnen. So ergeht es auch der scheidenden Bundeskanzlerin. Auch ein ehemaliger Gegner findet warme Worte. 

Angela Merkel und Boris Johnson: Der britische Premierminister wĂŒrdigte die Kanzlerin mit lobenden Worten.

16 Jahre lang hat Angela Merkel Deutschlands Geschicke gelenkt und dabei viel richtig gemacht. Viel – aber nicht alles.

Angela Merkel beim Großen Zapfenstreich vor dem Verteidigungsministerium.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Beliebt ist er, und so mĂŒsste die Wiederwahl Steinmeiers gesichert sein. Ist sie aber nicht, denn die drei höchsten StaatsĂ€mter liegen in MĂ€nnerhand. Das kann eigentlich nicht so bleiben, oder?

Frank-Walter Steinmeier: Was wird aus dem BundesprÀsidenten?
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Auf dem Parteitag der CSU hatte CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet keine warmen Worte fĂŒr die SPD ĂŒbrig. Nun bekrĂ€ftigt Markus Söder noch einmal die Aussagen seines Kollegen.

Markus Söder: Der CSU-Chef positioniert sich im Streit mit der SPD deutlich.

Weniger als zwei Wochen vor der Bundestagswahl hÀlt CSU-Chef Markus Söder an der fundamentalen SPD-Kritik von Armin Laschet fest...

Parteichef Markus Söder beim CSU-Parteitag in NĂŒrnberg am vergangenen Wochenende.

Markus Söder, Robert Habeck und Kevin KĂŒhnert waren lange populĂ€rer als Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz. Doch die letzten drei haben eine FĂ€higkeit, die wichtiger ist.

Olaf Scholz ist in der SPD-Spitzenriege ĂŒbrig geblieben.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Bundesregierung hat die Lage in Afghanistan falsch eingeschĂ€tzt. Das geben die zustĂ€ndigen Minister nun einhellig zu. Doch in einem Interview kommt Außenminister Heiko Maas mit dieser Rechtfertigung nicht davon.

Marietta Slomka und Heiko Maas: Der Außenminister musste sich kritische Fragen von der ZDF-Moderatorin anhören.

Auf Einladung der Vereinten Nationen beraten auf dem Internationalen Klimagipfel in New York die Vertreter von mehr als 100 LĂ€ndern ĂŒber gemeinsame Maßnahmen zum Kampf gegen den Klimawandel.

t-online news

Im Kampf gegen den Klimawandel setzt die Regierung auf Einlagerung von Kohlendioxid in unterirdischen Speichern.

t-online news

Weit nach Mitternacht ließ sich der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei Markus Lanz weder durch Fußball, noch durch scharfe Fragen aus der Ruhe bringen.  I Eine TV-Kritik von C. Bartels

Olaf Scholz (Archivbild): In der jĂŒngsten Lanz-Sendung ließ der SPD-Kanzlerkandidat sich nicht aus der Ruhe bringen.
Eine TV-Kritik von Christian Bartels.

Ex-Außenminister Gabriel rĂ€t dazu, Kontakt zu Republikanern in den USA zu halten. Vor Joe Bidens Europareise glaubt er zudem an eine Einigung im Konflikt um Nord Stream 2. 

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel: "Wir benötigen ein enges BĂŒndnis mit den Amerikanern"
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website