Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Außenpolitik >

Umfrage: Deutsche fürchten Eskalation im Nordkorea-Konflikt

Exklusive t-online.de-Umfrage  

Mehrheit fürchtet Eskalation des Nordkorea-Konflikts

11.08.2017, 13:28 Uhr | Marc von Lüpke

Umfrage: Deutsche fürchten Eskalation im Nordkorea-Konflikt. Die Mehrheit der Deutschen fürchtet sich davor, dass Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump den gegenseitigen Konflikt weiter eskalieren lassen. (Quelle: dpa/Wong Maye-E)

Die Mehrheit der Deutschen fürchtet sich davor, dass Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump den gegenseitigen Konflikt weiter eskalieren lassen. (Quelle: Wong Maye-E/dpa)

Bislang rüsten Donald Trump und Kim Jong Un im Nordkorea-Konflikt vor allem verbal auf. Fast drei Viertel der Deutschen sind besorgt wegen einer möglichen militärischen Eskalation, zeigt eine repräsentative Umfrage von t-online.de.

Der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea sorgt für wachsende Beunruhigung unter den Deutschen. Mit 75,1 Prozent zeigen sich rund drei Viertel der Bundesbürger beunruhigt über einen möglichen Waffengang des nordkoreanischen Regimes mit den Vereinigten Staaten.

Dies ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag von t-online.de. Zum Stand der Ergebnisermittlung am 11.08.2017 um 13.00 Uhr wurden 5075 Menschen befragt.

Demnach machen sich 85 Prozent der Frauen Sorgen im Zuge des sich zuspitzenden Konflikts, unter Männern sind es 66,7 Prozent.

Ost- und Westdeutsche hingegen sind fast gleichermaßen beunruhigt vom Gebaren Nordkoreas und der USA: 77,5 Prozent sind es im Osten, im Westen 74,9 Prozent.

Bemerkenswert sind die Unterschiede in den Alterskohorten. Während bei den 18- bis 29-jährigen 65,3 Prozent sehr besorgt sind, beträgt dieser Wert in der Altersgruppe ab 65 Jahre 81,2 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Bei der Umfrage handelt es sich um eine laufende Befragung. Ergebnisse werden in Echtzeit aktualisiert und können daher je nach zeitlicher Differenz von denen im Widget abweichen.

t-online.de kooperiert für repräsentative Umfragen mit dem Umfrageinstitut Civey. Abstimmen kann jeder, doch berücksichtigt werden nur die Abstimmungen registrierter User. Wenn Sie sich registrieren, tragen Sie zu besseren Ergebnissen bei. Alle Informationen zur Methodik finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal