Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Mord an Außenminister in Sri Lanka – Verhaftung in Deutschland

Nach fast 14 Jahren  

Mutmaßlicher Minister-Mörder in Süddeutschland verhaftet

Von Jonas Mueller-Töwe

17.01.2019, 10:01 Uhr
 (Quelle: Reuters)
Sri Lanka: Mutmaßlicher Minister-Mörder in Deutschland gefasst

Vor 13 Jahren wurde in Sri Lanka der Außenminister von einem Scharfschützen erschossen. Jetzt wurde der mutmaßliche Täter gefasst - und zwar in Deutschland. (Quelle: t-online.de)

Mutmaßlicher Minister-Mörder in Deutschland gefasst: Das sind die Bilder von 2005 rund um den brisanten Fall auf Sri Lanka. (Quelle: t-online.de)


Der sri-lankische Außenminister wurde 2005 von einem Scharfschützen erschossen, als er aus seinem Pool stieg. Nun hat die Bundesanwaltschaft im Schwarzwald einen Verdächtigen gefasst.

Die Bundesanwaltschaft hat im Schwarzwald-Baar-Kreis einen Mann mit Haftbefehl verhaften lassen, der an der Ermordung des Außenministers von Sri Lanka beteiligt gewesen sein soll. Lakshman Kadirgamar war im Jahr 2005 von einem Scharfschützen erschossen worden, als er auf seinem Privatgrundstück in Colombo aus dem Swimmingpool stieg.

"Tamil Tigers" bestritten Verantwortung stets

Der 39-jährige Sri Lankaner Navanithan G. gehörte laut Bundesanwaltschaft von 2002 bis 2009 den "Liberation Tigers of Tamil Eelam" (LTTE) an, die auch als "Tamil Tigers" bekannt sind. Im Bürgerkrieg kämpften die Paramilitärs für die Unabhängigkeit des von Tamilen dominierten Nordens des Landes. Außenminister Kadirgamar hatte sich international dafür eingesetzt, dass die Rebellen als Terrororganisation eingestuft werden. Die Organisation hatte die Verantwortung für den Mord aber stets bestritten. 


Die Festnahme könnte nun zur Aufklärung des Verbrechens beitragen. Laut Bundesanwaltschaft gehörte G. der Geheimdiensteinheit der "Tamil Tigers" an. In dieser Funktion sei er an dem Mord beteiligt gewesen. Gleiches gelte für den versuchten Anschlag auf den Führer der "Eelam People's Democratic Party". Ihm werde deswegen Mord, versuchter Mord und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. G. sitzt nun in Untersuchungshaft.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019