t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikDeutschland

Corona-Umfrage: Deutsche wollen keinen Impfstoff aus Russland oder China


Neue Umfrage
Die Deutschen wollen keinen Impfstoff aus Russland oder China


Aktualisiert am 02.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Der russische "Sputnik V"-Impfstoff: Der Großteil der Deutschen würde sich nicht freiwillig dafür entscheiden.Vergrößern des Bildes
Der russische "Sputnik V"-Impfstoff: Der Großteil der Deutschen würde sich nicht freiwillig dafür entscheiden. (Quelle: Agustin Marcarian/reuters)

Angesichts des Impfstoff-Mangels gibt es Forderungen, auch die chinesischen und russischen Impfstoffe in Deutschland einzusetzen. Eine t-online-Umfrage zeigt jedoch: Die Deutschen sind skeptisch.

Auch nach dem Impfgipfel zwischen Kanzlerin Angela Merkel und den Bundesländern ist klar: Vakzine gegen das Coronavirus werden in Deutschland erst einmal Mangelware bleiben. CSU-Chef Markus Söder eröffnete bereits zuvor die Debatte, angesichts der Impfstoffknappheit auch die Wirkstoffe aus China und Russland zu prüfen.

Auch Gesundheitsminister Jens Spahn ist offen für den Einsatz – vorausgesetzt diese erhielten eine europäische Zulassung. Der russische Impfstoff "Sputnik V" könnte bald sogar in Deutschland produziert werden.

Doch die Deutschen stehen den Vakzinen aus China und Russland äußert skeptisch gegenüber: Hätten Sie die Wahl, würden sich fast 75 Prozent für einen Impfstoff aus europäischer und/oder amerikanischer Herstellung entscheiden. Das ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online. Nur rund zwei Prozent der Befragten würden einen chinesischen Impfstoff wählen, etwa vier Prozent einen russischen. Für rund 14 Prozent spielt die Herkunft keine Rolle.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Dabei gibt es kaum Unterschiede zwischen den Altersgruppen oder den Geschlechtern. Auffällig sind jedoch Abweichungen je nach parteilicher Neigung. Bei den Anhänger der aktuellen Bundestagsparteien schwankt der Anteil derer, die sich für einen europäischen und/oder amerikanischen Impfstoff entscheiden würden, zwischen 86,1 Prozent (CDU/CSU) und 65,7 Prozent (Linke) – mit einer Ausnahme: Bei den Anhängern der AfD sind es mit 42,2 Prozent nicht einmal die Hälfte. Diese Gruppe ist dem Impfstoff aus Russland besonders zugewandt: Knapp jeder Fünfte würde sich hier für dieses Mittel entscheiden.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.059 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Menschen ein, die zwischen dem 31. Januar und 02. Februar 2021 online gefragt wurden: "Welche Herkunft des Corona-Impfstoffs würden Sie am ehesten wählen, wenn Sie die freie Wahl hätten?". Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozentpunkte; für Teilgruppen kann er davon abweichen.

Verwendete Quellen
  • Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website