Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona-Krise: Vorsitzender des Weltärztebundes warnt vor Lockerungen

Vorsitzender des Weltärztebundes  

"Absolut unverantwortlich" – Montgomery warnt vor Lockerungen

22.02.2021, 11:46 Uhr | dpa

Corona-Krise: Vorsitzender des Weltärztebundes warnt vor Lockerungen. Der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery: "Bei jeder Lockerung wird es einen deutlichen Anstieg der Zahlen geben." (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg)

Der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery: "Bei jeder Lockerung wird es einen deutlichen Anstieg der Zahlen geben." (Quelle: Müller-Stauffenberg/imago images)

In zwei Wochen soll der Lockdown in Deutschland enden, doch jetzt treiben die Corona-Varianten die Infektionszahlen wieder nach oben. Weltärztepräsident Montgomery warnt eindringlich.

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, hat vor weiteren Lockerungen der Corona-Regeln gewarnt. "Wer in Zeiten steigender R-Werte über Lockerungen spricht, handelt absolut unverantwortlich", sagte der Mediziner den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag). Für solche Schritte sei es zu früh. "Bei jeder Lockerung wird es einen deutlichen Anstieg der Zahlen geben."

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Montagmorgen bundesweit bei 61,0 – und damit höher als am Vortag (60,2). Vor vier Wochen, am 25. Januar, hatte die Inzidenz noch bei 111,2 gelegen. Ihr bisheriger Höchststand war am 22. Dezember mit 197,6 erreicht worden.

Mit Blick auf die gestiegene Sieben-Tage-Inzidenz und dem erneut hohen R-Wert warnte Montgomery: "Der Inzidenzwert zeigt, wo wir aktuell stehen. Der R-Wert zeigt, wohin wir gerade gehen. Bei einem Wert klar über 1,0 droht wieder exponentielles Wachstum – und genau das ist jetzt der Fall." Das Virus habe mit seinen Mutationen eine neue Stufe erreicht. Es sei nicht nur ansteckender, sondern führe wahrscheinlich auch zu schwereren Krankheitsverläufen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal