Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert FreiburgSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąnger entdeckt Tumor im HalsSymbolbild f├╝r einen TextWeitere Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextSoldat plante offenbar Anschl├ĄgeSymbolbild f├╝r einen TextGeisterfahrerin stirbt bei KollisionSymbolbild f├╝r einen TextMusiker sagt kurzfristig "Fernsehgarten" abSymbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: WHO fordert Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextPSG: Trainer-Sensation mit L├Âw?Symbolbild f├╝r einen TextSalihamidzic "nicht zufrieden" mit BayernSymbolbild f├╝r einen TextGina Schumacher teilt witziges SelfieSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHeidi Klum: Unangenehmer Flirt in RTL-Show

Weiteres Flugzeug mit Fl├╝chtlingen nach Deutschland unterwegs

Von dpa
31.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Auf der griechischen Insel Lesbos: Fl├╝chtlinge stehen an einem Stacheldrahtzaun.
Auf der griechischen Insel Lesbos: Fl├╝chtlinge stehen an einem Stacheldrahtzaun. (Quelle: /ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der griechischen Insel Lesbos sind etliche Fl├╝chtlinge angekommen, die in der EU leben wollen. Nun ist ein Flugzeug von dort mit mehreren Migranten nach Deutschland gestartet.

Mit einem weiteren Flug sind 120 Migranten von der griechischen Insel Lesbos nach Deutschland gebracht worden. Wie der Generalsekret├Ąr des Migrationsministeriums in Athen, Patrolos Georgiadis, erkl├Ąrte, seien damit insgesamt 1553 Menschen von Lesbos nach Deutschland gebracht worden. Der Flug am Mittwoch war der letzte direkt von der Insel, in den n├Ąchsten Tagen soll auch der letzte Flug von Athen aus nach Deutschland starten.

Die Gesamtzahl der von Deutschland aufgenommenen Menschen werde dann auf 2750 Menschen steigen, hie├č es. "Griechenland bedankt sich bei der deutschen Regierung, f├╝r die effektive Unterst├╝tzung zur Entlastung der Inseln im Osten der ├äg├Ąis", erkl├Ąrte Georgiadis weiter.

Vereinbarung gem├Ą├č eines deutsch-griechischen Abkommens

Die Aufnahme von Fl├╝chtlingen seitens Deutschlands war zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem griechischen Regierungschef Kyriakos Mitsotakis vereinbart worden. Die ersten Migranten wurden am 18. April 2020 nach Deutschland gebracht.

Weitere Artikel

"Herzzerrei├čende Situationen"
Ärzte in Mosambik behandeln angeschossenes Baby
Mutma├čliche K├Ąmpfer, die in der nordmosambikanische K├╝stenstadt w├╝teten, sitzen an einer Stra├če: Die Region ist reich an Erdgas.

Zweit├Ągige Gefechte in Mosambik
Tote nach Dschihadisten-Angriff auf K├╝stenstadt
Die Terroristen sollen am Freitagabend die Kontrolle ├╝ber die 75.000-Einwohner-Stadt Palma ├╝bernommen haben (Archivbild).

Grausame Politik des Milit├Ąrs
Myanmar: Ein Elend ohne Ende
Myanmar: Eine Frau reckt die Faust bei einer Demonstration gegen das Milit├Ąr in die H├Âhe.


Athen hat in den vergangenen Monaten Tausende Migranten zum Festland gebracht. Ihre Asylantr├Ąge werden zurzeit bearbeitet. Aktuell leben auf den Inseln der Ost├Ąg├Ąis rund 14 000 Fl├╝chtlinge und Migranten, im vergangenen Jahr waren es noch mehr als 42 000.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Geht es noch peinlicher?"
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
AthenDeutschlandEUFl├╝chtlingeLesbos
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website