Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Wirtschaftsministerium: Ist der Kohleausstieg schon vor 2038 möglich?

Bericht des Wirtschaftsministeriums  

Verabschiedet sich Deutschland doch schneller von der Kohle?

18.08.2021, 14:37 Uhr | AFP, t-online

Wirtschaftsministerium: Ist der Kohleausstieg schon vor 2038 möglich?. Das Kraftwerk Niederaußem von RWE: Der Kohleausstieg geht offenbar schneller voran als geplant. (Quelle: imago images/Future Image)

Das Kraftwerk Niederaußem von RWE: Der Kohleausstieg geht offenbar schneller voran als geplant. (Quelle: Future Image/imago images)

Am Kohleausstieg hängt die Klimabilanz Deutschlands. Um das konkrete Ausstiegsdatum wird in der Politik allerdings heftig gestritten. Jetzt legt ein Bericht nahe, dass es schneller gehen könnte als gedacht.

Der Kohleausstieg vollzieht sich derzeit offenbar schneller als geplant. Das geht aus einem Papier des Bundeswirtschaftsministeriums zum Stand der Umsetzung des Kohleausstiegs-Gesetzes hervor, über das die "Rheinischen Post" berichtete. "Durch die guten Erfolge der Ausschreibungen für Steinkohle und zusätzliche marktgetriebene Stilllegungen wird das Ziel für 2022, die Steinkohleanlagen und Braunkohlekleinanlagen auf 15 Gigawatt zu reduzieren, voraussichtlich sogar übererfüllt werden", heißt es demnach in dem Papier.

Bund und Länder hatten vor einem Jahr die gesetzlichen Grundlage dafür geschaffen, dass der Ausstieg aus der Braunkohle bis 2038 gelingt. Die Kohle-Regionen sollen im Gegenzug insgesamt 40 Milliarden erhalten.

Die Grünen fordern ein Vorziehen des Kohleausstiegs auf 2030 – auch um den inzwischen beschlossenen strengeren Emissionszielen gerecht zu werden. Dagegen gibt es jedoch Widerstände in Teilen der SPD. Auch CDU-Chef Armin Laschet lehnte kürzlich einen schnelleren Ausstiegsfahrplan ab, was von Umweltverbänden scharf kritisiert wurde.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: