• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Corona: Gr├╝ne fordern Impfpflicht f├╝r drei Berufsgruppen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild f├╝r ein VideoAuf Gewitterfront folgt TemperatursturzSymbolbild f├╝r einen TextMann mit Armbrust bedroht PolizeiSymbolbild f├╝r einen TextHitzetote: Beunruhigender TrendSymbolbild f├╝r einen TextDAZN wird teurer ÔÇô f├╝r alleSymbolbild f├╝r einen TextScheitert die E-Mobilit├Ąt an einem Rohstoff?Symbolbild f├╝r ein VideoMutige Heldentat um Orang-UtanSymbolbild f├╝r einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąngerin spricht ├╝ber ihre AbtreibungSymbolbild f├╝r einen TextWichtige Autobahn vier Tage lang gesperrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Gr├╝ne fordern Impfpflicht f├╝r drei Berufsgruppen

  • Annika Leister
Von Annika Leister

Aktualisiert am 10.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Uschi Glas wirbt f├╝rs Impfen: Die Gr├╝nen fordern jetzt eine Impfpflicht f├╝r bestimmte Berufsgruppen.
Uschi Glas wirbt f├╝rs Impfen: Die Gr├╝nen fordern jetzt eine Impfpflicht f├╝r bestimmte Berufsgruppen. (Quelle: teutopress/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Inzidenz steigt, die Impfquote stagniert. Die Gr├╝nen fordern deswegen neue Corona-Ma├čnahmen noch vor der Wahl. Als ersten Schritt solle es eine Impfpflicht f├╝r drei Berufsgruppen geben.

Die Gr├╝nen fordern z├╝gig eine Impfpflicht f├╝r Gesundheits-, Pflege- und Bildungsberufe. "Wenn es uns nicht zeitnah gelingt, die Impfquote unter Besch├Ąftigten im Gesundheits-, Pflege- und Bildungsbereich auf das notwendige Ma├č zu steigern, dann muss es f├╝r diese Berufsgruppen sehr bald eine Impfpflicht geben", sagte Janosch Dahmen, Gesundheitsexperte der Gr├╝nen-Fraktion im Bundestag t-online. Bei den Masern gebe es diese Pflicht bereits. "Das Prinzip ist bei Corona dasselbe: Menschen tragen hier f├╝r andere Schutzbed├╝rftige Verantwortung und Ungeimpfte in diesen Berufsgruppen gef├Ąhrden andere", so Dahmen.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Die Gr├╝nen haben bisher in der Impfkampagne stark auf Aufkl├Ąrung und Freiwilligkeit gesetzt. Das ├Ąndert sich nun. Deutschland sei gerade auch im europ├Ąischen Vergleich sehr weit zur├╝ckgefallen, so Dahmen. Tats├Ąchlich weisen Nachbarl├Ąnder h├Âhere Quoten auf. In Deutschland sind rund 62 Prozent vollst├Ąndig geimpft, 66 Prozent einfach. In D├Ąnemark haben bereits 73 Prozent der Gesamtbev├Âlkerung den vollen Impfschutz. Das entspricht rund 83 Prozent der Impfberechtigten. D├Ąnemark hebt wegen der hohen Quote an diesem Freitag alle Corona-Ma├čnahmen auf.

"Davon sind wir sehr weit entfernt", warnt Dahmen. Er halte diese Impfunterschiede nicht f├╝r kulturell, sondern f├╝r politisch verursacht. Die Bundesregierung vermeide die Diskussion mit Blick auf die Wahl am 26. September gerade. "Doch wir k├Ânnen nicht bis nach der Wahl mit Ma├čnahmen warten. Jeder Tag z├Ąhlt."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lauterbach kontert Gassen: "Tests werden bleiben"
  • Tim Kummert
Von M. Hollstein, T. Kummert, F. Reinbold
Ein Gastbeitrag von Hermann Gr├Âhe (CDU)
B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nenCoronavirusDeutschlandImpfpflichtInzidenzUschi Glas
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website