Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Gabriel über Zukunft: "Neue SPD-Führung sieht in mir einen Sündenbock"

Gabriel spricht über seine Zukunft  

"Neue SPD-Führung sieht in mir einen Sündenbock"

17.06.2018, 23:16 Uhr | AFP, pdi

Gabriel über Zukunft: "Neue SPD-Führung sieht in mir einen Sündenbock". Sigmar Gabriel: Als Gastdozent arbeitet er an der Universität Bonn. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Sigmar Gabriel: Als Gastdozent arbeitet er an der Universität Bonn. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

SPD-Politiker Gabriel wendet sich nach seinem Ausscheiden als Außenminister anderen Aufgaben zu – unter anderem seiner Frau zuliebe. Gehört eine Kandidatur als Europapolitiker dazu?

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat einer Spitzenkandidatur bei der Europawahl im kommenden Jahr eine Absage erteilt. "Derzeit sieht die neue SPD-Führung in mir wohl eher einen Sündenbock als einen Leithammel. Ich mache bestimmt Wahlkampf für die SPD. Aber das war es dann auch", sagte der Ex-SPD-Chef der "Bild am Sonntag" laut einer Vorabmeldung.

Nach seinem Ausscheiden aus der Regierung habe seine Frau ihn aufgefordert, sich eine andere Beschäftigung zu suchen, sagte Gabriel. "Meine Frau hat mir gesagt, sie wolle mich nicht wie einen Tiger im Käfig zu Hause rumrennen sehen. Ich solle mir gefälligst was zu arbeiten besorgen, wenn mir langweilig werden würde. Das habe ich getan. Die Lehrveranstaltungen in Bonn, ich war in Oxford, ich gehe nach Harvard, ich schreibe relativ viel."

Es gehe ihm in seiner neuen Situation "wirklich gut", beteuerte der langjährige SPD-Politiker. "Soll ich jetzt wirklich Tag für Tag über die Frage nachdenken, ob es als Minister nicht viel schöner wäre? Das ist vorbei. Punkt. Es nützt doch nichts. Wenn ich 200 Jahre alt würde, könnte ich vielleicht 30 davon mit Ärgern über die Boshaftigkeiten zubringen, die es leider auch in der SPD gibt. Aber wenn man nicht so alt wird, sollte man das Ärgern auf 30 Tage beschränken. Das habe ich getan."

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe