Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

CDU macht Wahlkampf mit bizarrem "Ingo Song"

"Wer haut Verbrechern auf den Po?"  

CDU macht Wahlkampf mit bizarrem "Ingo Song"

04.07.2019, 17:02 Uhr | dpa

CDU macht Wahlkampf mit bizarrem "Ingo Song" . Der Spitzenkandidat der Brandenburger CDU für die Landtagswahl, Ingo Senftleben: Eigentlich sei der Song intern für das Team gedacht, das derzeit mit Senftleben auf Wahlkampftour in Brandenburg unterwegs ist. (Quelle: dpa/Oliver Killig)

Der Spitzenkandidat der Brandenburger CDU für die Landtagswahl, Ingo Senftleben: Eigentlich sei der Song intern für das Team gedacht, das derzeit mit Senftleben auf Wahlkampftour in Brandenburg unterwegs ist. (Quelle: Oliver Killig/dpa)

Wer macht auch die Bauern froh? Einem neuen Song zufolge, der auf das Konto der Brandenburger CDU geht, ist die Antwort klar: Spitzenkandidat Ingo Senftleben. Es gibt nicht nur Applaus.

Mit einer selbst komponierten Hymne auf ihren Spitzenkandidaten Ingo Senftleben will sich die Brandenburger CDU im Landtagswahlkampf motivieren. Den Country-Song habe Landesgeschäftsführer Gordon Hoffmann gemeinsam mit dem Chef der Werbeagentur für die CDU-Kampagne ausgeheckt, sagte CDU-Sprecher Martin Burmeister am Donnerstag. "Darin werden unsere Themen in lockerer und witziger Weise verpackt, das ist alles nicht so bierernst."

Eigentlich sei der Song eher intern für das Team gedacht gewesen, das derzeit mit Senftleben auf Wahlkampftour in Brandenburg unterwegs ist. "Das ist ein richtiger Ohrwurm", meinte Burmeister. Allgemein bekannt wurde der Song am Donnerstag dann aber durch einen Tweet des "Tagesspiegel"-Journalisten Alexander Fröhlich.
 

 
Danach machte sich auch Spott in sozialen Netzwerken breit. Insbesondere die Zeile "Wer macht auch die Bauern froh? Ingo! Ingo! (...) Haut Verbrechern auf den Po? Ingo! Ingo", sorgte für Häme.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal