Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

FDP-Chef Lindner stänkert und vergleicht AfD mit Schimmel

FDP-Chef stänkert  

Lindner: AfD ist wie "Schimmel zuhause"

19.12.2017, 22:35 Uhr | dpa

FDP-Chef Lindner stänkert und vergleicht AfD mit Schimmel. Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner findet einen wenig schmeichelhaften Vergleich für die AfD. (Quelle: dpa)

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner findet einen wenig schmeichelhaften Vergleich für die AfD. (Quelle: dpa)

FDP-Chef Christian Lindner befürchtet, dass die AfD nicht so schnell aus der politischen Landschaft Deutschlands verschwindet - und verteidigt den Abbruch der Jamaika-Verhandlungen.

"Die AfD ist wie Schimmel zuhause. Ist er einmal da, ist es schwierig, ihn loszuwerden", sagte der Politiker der italienischen Tageszeitung "La Repubblica". Es sei auch Aufgabe der Liberalen, abgewanderte Wähler zurückzugewinnen um zu verhindern, dass die AfD drittstärkste Partei bleibe.

Lindner verteidigte in dem Interview erneut den Abbruch der Verhandlungen für eine Jamaika-Koalition. "Deutschland braucht eine stabile Regierung, die eine Vorstellung davon hat, wie das Land erneuert werden kann. Die letzten großen Reformen waren die von Gerhard Schröder. Eine Jamaika-Regierung wäre weder stabil noch innovativ gewesen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: