Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Satire-Broschüre: AfD prüft rechtliche Schritte gegen Verlag

32 Mal leere Seiten  

Verlag bringt Satire-Broschüre zu "Christlichem in der AfD" heraus

 (Quelle: Autor)

Von Tibor Martini

16.03.2018, 12:48 Uhr
Satire-Broschüre: AfD prüft rechtliche Schritte gegen Verlag. Ausschnitt aus dem Buchcover. (Quelle: Echter Verlag)

Ausschnitt aus dem Buchcover. (Quelle: Echter Verlag)

Der Echter-Verlag ist ein Buchverlag aus Würzburg, der sich auf religiöse und christliche Themen spezialisiert hat. Mit einem neuen Buch zielt der Verlag bitterböse auf die AfD ab.

Der Verlagsleiter nennt es einen „Gag und eine Provokation“, die AfD kann darüber gar nicht lachen: Der Würzburger Echter-Verlag hat eine Broschüre unter dem Titel „Christliches in der AfD“ veröffentlicht – aber fast alle Seiten sind komplett weiß. Die AfD prüft jetzt sogar rechtliche Schritte.

 (Quelle:  ) (Quelle: )

Wie Verlagsleiter Thomas Häußner gegenüber der Branchenseite katholisch.de mitteilte, wollte der Verlag die Auseinandersetzung um christliche Themen in der AfD mit dem Buch „zuspitzen“: „Wir haben uns überlegt, wie zugänglich populistische Parteien gegenüber einer sachlichen Argumentation sind und wollten darauf mal auf einem etwas anderen Weg antworten.“

Die AfD reagierte darauf reichlich verkniffen. Gegenüber katholisch.de befürchtete der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, dass Interessenten an einer ernsthaften Auseinandersetzung durch die Broschüre „irregeführt“ werden könnten. Die Partei will jetzt „rechtliche Schritte prüfen“.

Zu den wenigen Sätzen in dem Buch gehört die deutliche Aussage: „Wir haben recherchiert, und haben herausgefunden: Da gibt’s nichts, gar nichts. Sie können blättern, so viel Sie wollen: Es gibt nichts…“, das Buch schließt mit: „Sollten Sie christliche Standpunkte in der AfD benennen können, dürfen Sie uns diese gerne mitteilen“.

Die „überzeugendsten Zusendungen“ würden laut Verlag in einer weiteren Broschüre veröffentlicht. Bislang sind die meisten Rückmeldungen der Verlagskunden laut Verlagsleiter Häußner positiv.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe