• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • Ex-Rocker saß Jahre in Haft – und arbeitet jetzt für die AfD


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextChina setzt Taiwan-Manöver fortSymbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextFeuer im Grunewald brennt weiterSymbolbild für einen Text20-Jähriger geht in Freibad unter – totSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWeitere Leiche in US-Stausee gefundenSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Moderatorin bekommt pikante FrageSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Ex-Rocker saß Jahre in Haft – und arbeitet jetzt für die AfD

Von t-online, dru

Aktualisiert am 11.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Bernd Gwiadowski (l.) war einst ein gefürchteter Rocker: Nun ist er "Sicherheitsexperte" bei der AfD.
Bernd Gwiadowski (l.) war einst ein gefürchteter Rocker: Nun ist er "Sicherheitsexperte" bei der AfD. (Quelle: AfD Mittelsachsen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor fast 20 Jahren überfiel Bernd Gwiadowski mit anderen Rockern einen verfeindeten Club. Dabei starb ein Mann. Gwiadowski ging lange ins Gefängnis. Nun macht er Karriere bei der AfD.

Ein AfD-Abgeordneter im Bundestag beschäftigt offenbar einen ehemaligen Rocker, der wegen eines tödlichen Überfalls viele Jahre im Gefängnis saß. Bernd Gwiadowski soll als Mitarbeiter des Abgeordneten Heiko Heßenkemper die Partei in Sicherheitsfragen beraten. Das berichtet das Nachrichtenportal "Tag24".

Ein Mensch wurde erschossen

Gwiadowski überfiel im Februar 2000 gemeinsam mit anderen Mitgliedern des mittlerweile verbotenen Rockerclubs "Gremium MC" das Klubhaus der "Highway Wolves MC". Der Präsident des Döbelner Motoradclubs Thomas D. wurde von einem der Angreifer erschossen, sechs weitere Rocker wurden schwer verletzt.

Das Leipziger Landgericht verurteilte Gwiadowski – dessen Szenename "Schwein" laute – im Juli 2001 wegen gefährlicher Körperverletzung, Landfriedensbruchs, schweren Hausfriedensbruchs, Beteiligung an einer Schlägerei und Anschlusses an eine bewaffnete Gruppe zu vier Jahren Haft. Gwiadowski war nach Ansicht des Gerichts maßgeblich an der Planung des Überfalls beteiligt.

Sicherheitsexperte bei der AfD in Mittelsachsen

Der 56-Jährige hat der Rockerszene dem Bericht zufolge schon vor einiger Zeit abgeschworen. Nun macht er bei der AfD Karriere. Neben seiner Tätigkeit für Heßenkemper, der über die sächsische Landesliste der AfD in den Bundestag einzog, ist Gwiadowski inzwischen Beisitzer im Kreisvorstand der Partei in Mittelsachsen. Dort gelte er als Sicherheitsexperte und referiere zum Thema auf Podiumsdiskussionen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Chinesische Kriegsschiffe überqueren Grenze – Taiwan schickt Kampfjets
Ein bewaffnetes taiwanesisches Kampfflugzeug startet, um chinesische Flugzeuge abzufangen: nach dem Besuch von Nancy Pelosi spitz sich die Lage im Taiwan-Konflikt zu.


Die AfD in Mittelsachsen erklärte auf Anfrage des Portals, Gwiadowski habe bei seiner Wahl in den Kreisvorstand ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge vorweisen können. In der Regel werden Einträge nach spätestens zehn Jahren aus dem Führungszeugnis gelöscht.


Gwiadowski selbst sieht seine kriminelle Vergangenheit nicht als hinderlich für seine Tätigkeit in der Partei. Im Gegenteil. Zu "Tag24" sagte er auf seine Vergangenheit angesprochen: "Ich gehe damit offen um und kann diese persönliche Erfahrung auch bei meiner jetzigen Tätigkeit nutzen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
AfDBundestagGörlitz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website