Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

DDR als "Unrechtsstaat"? Schwesig und Ramelow finden Begriff problematisch

70. Jahrestag der Gründung  

SPD-Politikerin Schwesig will DDR nicht "Unrechtsstaat" nennen

07.10.2019, 09:04 Uhr | dpa

DDR als "Unrechtsstaat"? Schwesig und Ramelow finden Begriff problematisch. Manuela Schwesig, kommissarische SPD-Chefin und Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern: "Die DDR war eine Diktatur." (Quelle: imago images)

Manuela Schwesig, kommissarische SPD-Chefin und Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern: "Die DDR war eine Diktatur." (Quelle: imago images)

War die DDR ein "Unrechtsstaat"? SPD-Politikerin Schwesig sagt, der Begriff würde von vielen Ostdeutschen als herabsetzend empfunden. Thüringens Ministerpräsident Ramelow pflichtet ihr bei.

Die Ministerpräsidenten Manuela Schwesig (SPD) und Bodo Ramelow (Linke) haben sich dagegen ausgesprochen, den Begriff "Unrechtsstaat" für die DDR zu verwenden. "Die DDR war eine Diktatur. Es fehlte alles, was eine Demokratie ausmacht: Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Demonstrationsfreiheit, freie Wahlen, das Recht auf Opposition", sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Begriff "Unrechtsstaat" werde aber von vielen Menschen, die in der DDR gelebt hätten, als herabsetzend empfunden.

"Er wirkt so, als sei das ganze Leben Unrecht gewesen. Wir brauchen aber mehr Respekt vor ostdeutschen Lebensleistungen. Das ist wichtig, auch für das Zusammenwachsen von Ost und West", sagte die SPD-Politikerin.

"Eindeutig kein Rechtsstaat"

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sagte den Zeitungen: "Die DDR war eindeutig kein Rechtsstaat. Der Begriff 'Unrechtsstaat' aber ist für mich persönlich unmittelbar und ausschließlich mit der Zeit der Nazi-Herrschaft und dem mutigen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer und seiner Verwendung des Rechtsbegriffs 'Unrechtsstaat' in den Auschwitz-Prozessen verbunden."
 

 
Die Gründung der DDR jährt sich in diesem Jahr zum siebzigsten Mal: Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik in Ost-Berlin gegründet – knapp fünf Monate nach der Bundesrepublik.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal