Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Boss Ecclestone verhaftetSymbolbild für ein VideoRussische Bombe sorgt für riesigen FeuerballSymbolbild für einen TextBoris Becker könnte bald abgeschoben werdenSymbolbild für einen TextUSA: China ist die "größte Herausforderung"Symbolbild für einen TextZwei Tote bei Explosion in Biodiesel-FabrikSymbolbild für einen TextSchwere Störung bei KartenzahlungenSymbolbild für einen TextEishockey-WM: Aus für DEB-TeamSymbolbild für einen TextÄrzte warnen Touristen in GriechenlandSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Kapitän mit neuem JobSymbolbild für einen TextEdith Stehfest teilt erotisches FotoSymbolbild für einen Watson TeaserBorussia Dortmund: Sponsor rechnet mit Mannschaft ab

Diesen Kandidaten halten die Deutschen für den besten CDU-Chef

Von t-online
Aktualisiert am 19.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Friedrich Merz, Norbert Röttgen und Helge Braun: Die drei Politiker bewerben sich um den CDU-Vorsitz.
Friedrich Merz, Norbert Röttgen und Helge Braun: Die drei Politiker bewerben sich um den CDU-Vorsitz. (Quelle: Fotomontage/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Friedrich Merz, Norbert Röttgen, Helge Braun: Einer der drei Politiker löst Armin Laschet

Die Bundesbürger halten Friedrich Merz für den geeigneten Nachfolger von Armin Laschet für den CDU-Parteivorsitz. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar hervor, die der "Focus" in Auftrag gegeben hat. Demnach halten 26 Prozent der Deutschen Merz für den besten Kandidaten, dicht gefolgt von Norbert Röttgen mit 24 Prozent. Der geschäftsführende Kanzleramtsminister Helge Braun kommt dagegen nur auf sieben Prozent.

Noch deutlicher liegt Merz unter Anhängern der CDU vorne: Dort führt er deutlich mit 45 Prozent. Röttgen kommt unter den Parteiunterstützern auf 26 Prozent. Braun liegt auch dort klar im Rückstand mit neun Prozent.

Weitere Artikel

"Kennt den Osten"
Haseloff unterstützt Merz im Rennen um CDU-Parteivorsitz
Reiner Haseloff und Friedrich Merz (Archivbild): Sachsen-Anhalts Ministerpräsident unterstützt den früheren Unionsfraktionschef im Kampf um den CDU-Parteivorsitz.

Rückzug von Mittelstandsunion
Linnemann will CDU-Parteivize werden
Carsten Linnemann: Der CDU-Politiker zieht sich von einem Posten zurück.

Kampf um Parteiführung
CDU-Politikerin will gegen Merz antreten – und scheitert krachend
Friedrich Merz gab heute seine Pläne für eine Kandidatur um den CDU-Parteivorsitz bekannt.


Merz hatte sich bereits 2018 und 2020 vergeblich um den Vorsitz der Partei beworben. Zunächst unterlag er gegen Annegret Kramp-Karrenbauer, danach gegen Armin Laschet. Im vergangenen Jahr war auch Röttgen vergeblich angetreten. Der neue Vorsitzende wird erstmals im Dezember von allen CDU-Mitgliedern gewählt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Er träumte davon, Migranten zu töten – jetzt ist er zurück im Bundestag
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Armin LaschetCDUFriedrich MerzNorbert Röttgen
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website