Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextTeuerstes Lufthansa-Ticket kostet 24.000 DollarSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackEngland-Legende feiert KlassenerhaltSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild f├╝r einen TextAngriff an Schule: T├Ąter war schwer bewaffnetSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

"Haben bei keinem Thema mehr die Meinungsf├╝hrerschaft"

Von dpa, afp
Aktualisiert am 21.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Friedrich Merz bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der ehemalige Fraktionschef kritisiert die inhaltliche Verfassung der CDU.
Friedrich Merz bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der ehemalige Fraktionschef kritisiert die inhaltliche Verfassung der CDU. (Quelle: Michael Kappeler/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Friedrich Merz geht mit seiner eigenen Partei ins Gericht: Der Kandidat um den CDU-Vorsitz sieht die Unterst├╝tzung bei den W├Ąhlern in fast allen Bereichen schwinden. Er will als Vorsitzender auf einen Politikbereich setzen.

Der Bewerber um den CDU-Vorsitz Friedrich Merz sieht seine Partei in einer schwierigen Lage. Sie sei in ihrem Charakter als Volkspartei gef├Ąhrdet, sagte Merz der "Bild am Sonntag". "Wir haben bei keinem Thema mehr die Meinungsf├╝hrerschaft, nicht einmal mehr in der Wirtschaftspolitik. Wir haben in keiner Altersgruppe mehr den h├Âchsten W├Ąhleranteil, nicht einmal mehr bei den ├╝ber 60-J├Ąhrigen."

Wenn er Parteichef w├╝rde, wolle Merz die CDU f├╝r eine m├Âglichst kurze Oppositionszeit r├╝sten. Die Partei m├╝sse "darauf vorbereitet sein, jederzeit die Verantwortung als Regierung zu ├╝bernehmen. Das kann fr├╝her passieren als in vier Jahren, das kann aber auch sehr viel l├Ąnger dauern."

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

F├╝r einen CDU-Chef gelte aus Merz' Sicht au├čerdem, dass er grunds├Ątzlich immer in der Lage sein m├╝sse, "auch das Amt des Bundeskanzlers zu ├╝bernehmen". Die Frage, ob er bei der regul├Ąr 2025 stattfindenden Bundestagswahl CDU-Kanzlerkandidat werde, stelle sich aber "jetzt nicht".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Neben Merz wollen auch der gesch├Ąftsf├╝hrende Kanzleramtschef Helge Braun und der Au├čenpolitiker Norbert R├Âttgen die Nachfolge von Armin Laschet antreten. Das Trio soll sich kommende Woche den Parteimitgliedern jeweils in einem live im Internet ├╝bertragenen Format pr├Ąsentieren.

Schwerpunkt auf Familienpolitik

Die vorentscheidende Befragung der rund 400.000 CDU-Mitglieder beginnt am 4. Dezember. Die endg├╝ltige Entscheidung ├╝ber den Nachfolger des erst seit Januar amtierenden CDU-Vorsitzenden Laschet sollen die 1001 Delegierten bei einem Parteitag am 21. Januar in Hannover treffen.

Weitere Artikel

"Kennt den Osten"
Haseloff unterst├╝tzt Merz im Rennen um CDU-Parteivorsitz
Reiner Haseloff und Friedrich Merz (Archivbild): Sachsen-Anhalts Ministerpr├Ąsident unterst├╝tzt den fr├╝heren Unionsfraktionschef im Kampf um den CDU-Parteivorsitz.

Kampf um Parteif├╝hrung
CDU-Politikerin will gegen Merz antreten ÔÇô und scheitert krachend
Friedrich Merz gab heute seine Pl├Ąne f├╝r eine Kandidatur um den CDU-Parteivorsitz bekannt.

Kandidat f├╝r Vorsitz
Merz plant kompletten Umbau der CDU-Spitze
Friedrich Merz: Er stellt sein Team f├╝r die CDU vor.


Merz k├╝ndigte in der "Bild am Sonntag" an: "Zuallererst wird die CDU mit mir als Vorsitzendem ein sehr familienfreundlicher Arbeitgeber werden. Wir gehen mit gutem Beispiel voran. Auszeiten, die sich junge M├╝tter und V├Ąter f├╝r ihre Kinder nehmen, d├╝rfen nicht l├Ąnger als Karriereknick im Lebenslauf gesehen werden." Sie m├╝ssten anerkannt werden wie die T├Ątigkeit im Job. "Es braucht zudem eine ordentliche Kinderbetreuung ├╝berall im beruflichen Umfeld, auch in unserer Parteizentrale."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Armin LaschetCDUFriedrich Merz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website