• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • Göring-Eckardt wird Bundestags-VizeprĂ€sidentin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextWĂŒst als NRW-Landeschef wiedergewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoBritische Rakete zerstört Russen-HelikopterSymbolbild fĂŒr einen TextExplosion in Chemielabor: SchwerverletzteSymbolbild fĂŒr ein VideoInsel bereitet sich auf Untergang vorSymbolbild fĂŒr einen TextRussland stellt GasvertrĂ€ge infrageSymbolbild fĂŒr einen TextNasa schickt Mini-Satelliten zum MondSymbolbild fĂŒr einen TextSylt: Edelrestaurant muss schließenSymbolbild fĂŒr einen TextDas ist die "Mogelpackung des Monats"Symbolbild fĂŒr einen TextAndy Fletcher: Todesursache bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒhrerschein auf dem Handy – so geht'sSymbolbild fĂŒr einen TextMann tötet Ehefrau und rast gegen BaumSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLola Weippert zeigt sich ungewohnt intimSymbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Göring-Eckardt wird Bundestags-VizeprÀsidentin

Von dpa
Aktualisiert am 09.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Die GrĂŒne Katrin Göring-Eckardt: Vom Fraktionsvorsitz ins PrĂ€sidium des Bundestags.
Die GrĂŒne Katrin Göring-Eckardt: Vom Fraktionsvorsitz ins PrĂ€sidium des Bundestags. (Quelle: JĂŒrgen Heinrich/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die bisherige GrĂŒnen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt ist neue VizeprĂ€sidentin des Deutschen Bundestags. Der AfD-Kandidat Michael Kaufmann scheiterte hingegen erneut.

Die Ex-Fraktionschefin der GrĂŒnen, Katrin Göring-Eckardt, wurde mit großer Mehrheit ins PrĂ€sidium des Bundestags gewĂ€hlt. Sie erhielt bei der Wahl am Donnerstag 501 der abgegebenen 689 Stimmen. 140 Abgeordnete stimmten mit Nein, es gab 48 Enthaltungen. Die GrĂŒnen-Politikerin folgt Claudia Roth nach, die in der Ampel-Regierung Kulturstaatsministerin wurde.

Göring-Eckardt war bereits von 2005 bis 2013 BundestagsvizeprÀsident gewesen. VizeprÀsident Wolfgang Kubicki (FDP), der das Ergebnis der Wahl bekanntgab, gratulierte ihr mit den Worten: "Ich freue mich auf eine fundierte VerstÀrkung des PrÀsidiums."

Dagegen scheiterte der AfD-Bewerber Michael Kaufmann zum zweiten Mal. Mit nur 94 Ja-Stimmen verfehlte er die erforderliche Zahl von 369 Stimmen bei weitem. Er erzielte sogar ein noch schlechteres Ergebnis als beim ersten Antreten fĂŒr den VizeprĂ€sidenten-Posten im Oktober. Dort kam Kaufmann auf 118 Ja-Stimmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das Phantom Wagenknecht
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
AfDBundestagClaudia Roth
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website