• Home
  • Politik
  • Tagesanbruch
  • Freedom Day: Ein politischer Erfolg ÔÇô und ein merkw├╝rdiger Fatalismus


Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ├╝bernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Das neue Corona-Risiko

  • Florian Harms
Von Florian Harms

Aktualisiert am 02.04.2022Lesedauer: 3 Min.
Justizminister Marco Buschmann hat sich gegen Gesundheitsminister Karl Lauterbach durchgesetzt.
Justizminister Marco Buschmann hat sich gegen Gesundheitsminister Karl Lauterbach durchgesetzt. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild f├╝r einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild f├╝r einen TextGiffey f├Ąllt auf falschen Klitschko reinSymbolbild f├╝r einen TextAuto rast durch H├╝tte mit FeierndenSymbolbild f├╝r ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild f├╝r einen TextPolizist schie├čt 25-J├Ąhrigem in den BauchSymbolbild f├╝r ein VideoSchweigh├Âfer spricht ├╝ber seine BeziehungSymbolbild f├╝r einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild f├╝r einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild f├╝r einen TextNiederl├Ąndische Royals in SommerlooksSymbolbild f├╝r einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ├╝ber KrebserkrankungSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Guten Morgen liebe Leserin, lieber Leser,

Deutschland erlebt den Freedom Day. Nach zwei Jahren Ausnahmezustand soll das Land an diesem Wochenende zur Normalit├Ąt zur├╝ckkehren: Die meisten Corona-Regeln fallen weg, nur die vorsichtigen Nordlichter in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern str├Ąuben sich noch ein bisschen. Ansonsten herrscht nun von Dresden bis Duisburg und von Paderborn bis Passau weitgehend uneingeschr├Ąnkte Bewegungsfreiheit. Es kann wieder nach Lust und Laune gefeiert, getanzt und zusammenger├╝ckt werden. In Bussen und Bahnen bleibt die Maske noch Pflicht, aber ansonsten ist sie pass├ę. Juchhe!

Und danke FDP! Denn den Liberalen ist das Ende des bundesweiten Corona-Reglements zu verdanken. Genauer: Justizminister Marco Buschmann, der sehr eloquent erkl├Ąren kann, warum die individuelle Freiheit wichtiger sei als die gesellschaftliche Solidarit├Ąt. Er hat sich geschickt gegen seinen Koalitionskontrahenten Karl Lauterbach von der SPD durchgesetzt, der zwar medizinisch ein Schwergewicht, aber politisch ein Leichtmatrose ist. Das hat gravierende Folgen, ├╝ber die Sandra Simonsen, Sebastian Sp├Ąth und ich in unserem heutigen Podcast sprechen; h├Âren Sie bitte:

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Der Freedom Day ist ein gro├čer politischer Erfolg f├╝r die FDP. Und zugleich ein gro├čes Risiko. Denn was die Bundesregierung tut, ist in hohem Ma├če fahrl├Ąssig: Sie stiehlt sich aus der Verantwortung f├╝r den Gesundheitsschutz und ├╝berl├Ąsst die Bek├Ąmpfung der Pandemie den Bundesl├Ąndern. Sollen die sich halt zu Hotspots erkl├Ąren, wenn sie unbedingt scharfe Regeln haben wollen! Wozu das f├╝hrt, hat sich in dieser Woche in Th├╝ringen gezeigt: Weil die Landesregierung sich im Parlament nicht durchsetzen konnte, fallen fast alle Corona-Regeln weg. Dabei gilt nahezu das ganze Land als Hotspot, t├Ąglich infizieren sich rund 8.000 Menschen mit dem Virus, w├Ąhrend die Zahl der Impfungen praktisch stagniert.

Letzteres ist wohl der Grund, weshalb sich in der Bundesregierung ein merkw├╝rdiger Fatalismus breitgemacht hat. Im Berliner Regierungsviertel kann man den Eindruck bekommen: Die Corona-Lage ist den wichtigsten Entscheidern des Landes zunehmend egal. Selbst wenn sich nun nach und nach alle B├╝rger infizieren ÔÇô wer geimpft ist, ├╝bersteht doch Covid in der Regel ohne gr├Â├čere Sch├Ąden. Und wer sich nicht impfen l├Ąsst, ist halt selber schuld. Oder wird in ein paar Monaten zum Piks gezwungen, falls es mit der Impfpflicht doch noch klappt. Wir m├╝ssen nun mit dem Virus leben, das ist eben die neue Normalit├Ąt. So lauten die Argumente.

Aber ist es wirklich normal, dass t├Ąglich mehr als 300 Covid-Infizierte sterben? Ist es wirklich sinnvoll, nun auch noch die Quarant├Ąne abzuschaffen? Ins B├╝ro, ins Restaurant und ins Fitnessstudio kann man problemlos wieder gehen, gut so. Aber ist es wirklich unzumutbar, im Supermarkt die Maske aufzusetzen, um sich und andere wenigstens noch ein paar Wochen lang zu sch├╝tzen, bis die aktuelle Welle abgeklungen ist? Sie merken schon: Ich habe Zweifel, und wenn ich die vielen Zuschriften von Leserinnen und Lesern richtig deute, bin ich damit nicht allein.

Mit Gl├╝ck kann der Freedom Day gutgehen. Das w├Ąre sehr sch├Ân. Mit Pech wird er zum Fiasko. Falls die Opferzahlen in den kommenden Wochen steigen, falls so viele Menschen erkranken, dass Kliniken, Polizeistationen, Elektrizit├Ąts- und Wasserwerke nicht mehr arbeiten k├Ânnen, dann sollte sich das ganze Land erinnern, wem sie das zu verdanken hat: Bundesjustizminister Buschmann und seiner FDP.

Ich w├╝nsche uns allen nat├╝rlich, dass alles gutgeht. Und ein sch├Ânes Wochenende obendrein. Ein bisschen melancholisch muss der heutige Song allerdings schon sein.

Herzliche Gr├╝├če,

Ihr

Florian Harms
Chefredakteur t-online
E-Mail: t-online-newsletter@stroeer.de

Mit Material von dpa.

Den t├Ąglichen Tagesanbruch-Newsletter k├Ânnen Sie hier kostenlos abonnieren.

Alle Tagesanbruch-Ausgaben finden Sie hier.

Alle Nachrichten lesen Sie hier.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
F├╝r Millionen Deutsche wird der Urlaub zum Drama
  • Florian Harms
Von Florian Harms
BundesregierungCoronavirusDeutschlandDresdenDuisburgFDPKarl LauterbachPaderbornSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website