Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Kardinal Meisner: Kostbarkeiten aus Nachlass versteigert

Verstorbener Kardinal Meisner  

Kostbarkeiten aus Nachlass bringen Rekordpreis bei Auktion

16.05.2018, 19:04 Uhr | dpa

Kardinal Meisner: Kostbarkeiten aus Nachlass versteigert . Joachim Kardinal Meisner: Der kirchliche Würdenträger starb 2017. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Joachim Kardinal Meisner: Der kirchliche Würdenträger starb 2017. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

Knapp ein Jahr nach dem Tod von Kardinal Meisner wurden jetzt Kunstwerke aus seinem Nachlass versteigert. Der eine oder andere Preis hätte ihn vermutlich überrascht.

Ein kleiner gotischer Altar aus dem Nachlass von Kardinal Joachim Meisner ist für 400.000 Euro versteigert worden. Zu diesem sogenannten Hammerpreis komme noch ein Aufgeld von 114.000 Euro, so dass sich ein Gesamtpreis von mehr als einer halben Million Euro ergebe, sagte Kilian Jay von Seldeneck vom Auktionshaus Lempertz der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Köln. Der Bieter kam aus dem Ausland.

Meisner war 2017 im Alter von 83 Jahren gestorben. Seldeneck sagte, den aus der Toskana stammenden Altar habe Meisner Ende der 80er Jahre von einer Kunstsammlerin geschenkt bekommen. Der tatsächliche Wert dürfte ihm nicht bewusst gewesen sein, da das Stück nur für einen Bruchteil des Schätzpreises von 120.000 bis 160.000 Euro versichert gewesen sei.

"Auktion beflügelt"

Insgesamt erzielten die Stücke aus dem Meisner-Nachlass 840.000 Euro. "Kardinal Meisner hat die Auktion beflügelt", folgerte von Seldeneck. Für viele Käufer spiele es zunehmend auch eine Rolle, wer die Werke vorher besessen habe. Der Erlös fließt an die Kardinal-Meisner-Stiftung, die Gemeinden im Erzbistum Köln sowie in Osteuropa fördert.

Eine Figur der Heiligen Hedwig - Schutzpatronin der schlesischen Heimat Meisners und geschätzt auf 6.000 Euro - kam auf einen Hammerpreis von 10.000 Euro. Ein Gemälde von Carl Rottmann (1797-1850) erbrachte 75.000 Euro. Zu dem Nachlass gehören auch Ikonen, Skulpturen, Möbel und Porzellan. Der überwiegende Teil soll Ende September in einer Sonderauktion versteigert werden.

Kunstinteressierter Theologe

Meisner interessierte sich für Kunst, auch für moderne. Das von Gerhard Richter geschaffene Fenster im Kölner Dom gefiel ihm allerdings nicht, er fand es zu beliebig und meinte, es könne genauso gut in einer Moschee hängen. In Meisners Amtszeit fällt auch die Eröffnung des erzbischöflichen Kolumba-Museums, das sowohl für seine Architektur wie auch für seine Ausstellungen vielfach ausgezeichnet wurde.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018