Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Fund auf Rügen: Geheimnis um mysteriösen Brocken ist gelöst

Fund auf Rügen  

Rätsel um mysteriösen Brocken gelöst

28.11.2018, 12:17 Uhr | mvl, t-online.de

Großes Rätsel um Klumpen auf Rügen gelöst

Tausende User rätselten auf Facebook, was es mit diesem mysteriösen Fund auf Rügen auf sich hat. Jetzt ist das Geheimnis um den Klumpen gelüftet worden.

Noch ein mysteriöser Fund: Das Rätselraten um diesen Klumpen auf Rügen wurde überraschend aufgelöst. (Quelle: t-online.de)


Ein merkwürdiges Gebilde wurde vor Wochen auf Rügen angespült, ganz Deutschland rätselte. Jetzt gibt es Aufklärung, woher der Brocken stammt.

Die Wasserschutzpolizei war ratlos, ebenso das Umweltamt des Landkreises Vorpommern-Rügen. Keine Behörde wusste, woraus der seltsame Brocken von rund einem Meter Durchmesser bestand, den eine Strandspaziergängerin auf Rügen entdeckt hatte. Auf Facebook rief die Polizei die Bevölkerung zu Hinweisen auf.

Auch t-online.de-Leser rätselten über die Herkunft und die Beschaffenheit des Klumpens. Ein "Nest von Dinosaurierwespen" wurde wahrscheinlich nicht ganz ernst spekuliert, jemand anders tippte auf "Weltraumschrott".

Klumpen am Strand: Dieses an der Küste Rügens angespülte Objekt hat Deutschland tagelang rätseln lassen. Dann stellte es sich als Teil einer riesigen Boje heraus. (Quelle: W. Dresel)Klumpen am Strand: Dieses an der Küste Rügens angespülte Objekt hat Deutschland tagelang rätseln lassen. Dann stellte es sich als Teil einer riesigen Boje heraus. (Quelle: W. Dresel)

Jetzt ist das Geheimnis endgültig gelöst, wie der NDR berichtet. Der Klumpen gehöre zu einer Boje, die im Rahmen des Pipeline-Projekts Nord Stream 2 von einem Verlegeschiff benutzt wurde. Dies sagte demnach ein Sprecher von Nord Stream 2 dem Sender NDR 1 Radio MV.

Unternehmen will Entsorgungskosten tragen

Die Boje sei ursprünglich dazu genutzt worden, Positionsanker zu markieren. Bei einer schweren Beschädigung im Oktober habe sich allerdings Material daraus gelöst, wozu auch der auf Rügen entdeckte Brocken aus Styropor und Kugeln gehöre. Weitere Bestandteile seien bereits von dem Unternehmen beseitigt worden, die Kosten für das Einsammeln und die Entsorgung des ungefährlichen Stoffes übernehme Nord Stream 2, so der NDR. 


Nord Stream 2 ist eine im Bau befindliche unterseeische Pipeline für Gas durch die Ostsee, das auf diesem Wege von Russland nach Deutschland geleitet werden soll. Das Betreiberunternehmen gehört mehrheitlich dem russischen Energiekonzern Gazprom, bei dem wiederum der russische Staat die Mehrheit hält.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal