Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Fett, Windeln, Kondome: Riesiger Fettberg in englischer Kanalisation entdeckt

Fett, Windeln, Kondome  

Riesiger Fettberg in englischer Kanalisation entdeckt

08.01.2019, 18:45 Uhr | dpa

Riesiger Fettberg in Kanalisation gefunden (Screenshot: Reuters)
Riesiger Fettberg in Kanalisation gefunden

Ein solcher Anblick ist selbst für die hartgesottenen Kanalarbeiter alles andere als Alltag. In der südenglischen Grafschaft Devon wurde jetzt ein monströse, widerliche Fettklumpen entdeckt.

Ekliger Fund: In Großbritannien wurde jetzt ein riesiger Fettberg in der Kanalisation entdeckt. (Quelle: t-online.de)


Er ist 64 Meter lang, sieht widerlich aus und besteht aus all den Dingen, die man nicht die Toilette herunterspülen sollte. Nun verstopft der Fettklumpen einen Abwasserkanal in Südengland.

Ein monströser Fettberg ist in einer Kanalisation in Großbritannien entdeckt worden. Das 64 Meter lange Ungetüm verstopft einen Abwasserkanal in der Nähe der Küstenstadt Sidmouth in der südenglischen Grafschaft Devon.

Es soll rund acht Wochen dauern, das steinharte Gebilde zu entfernen. Nach Angaben des zuständigen Wasserunternehmens South West Water handelt es sich um den größten Fettberg, der bislang in der Grafschaft gefunden wurde.

Er sei so lang wie sechs Doppeldeckerbusse hintereinander. Der bei dem Unternehmen für Abwasserangelegenheiten zuständige Direktor Andrew Roantree sagte britischen Medien am Dienstag, der Fund zeige, dass solche Fettberge nicht nur in den britischen Großstädten auftauchten, sondern auch in Küstenorten.

Der Fettberg, der 2017 einen Abwasserkanal in Whitechapel verstopfte: Der Riesenkoloss gilt bislang als Rekordhalter. (Archivbild) (Quelle: AP/dpa/Thames Water/Thames Water)Der Fettberg, der 2017 einen Abwasserkanal in Whitechapel verstopfte: Der Riesenkoloss gilt bislang als Rekordhalter. (Archivbild) (Quelle: Thames Water/Thames Water/AP/dpa)

In den Fettbergen finden sich Windeln, Kondome und Wischlappen

Im Herbst 2017 war in London ein monströser Fettberg entdeckt worden, der die Kanalisation verstopfte. Er war 250 Meter lang, satte 130 Tonnen schwer und bestand hauptsächlich aus Windeln, Wischlappen, Kondomen und hartem Kochfett. Das Abtragen des Kolosses dauerte Wochen. Ein kleiner Rest wurde später in einem Museum ausgestellt.


Fettberge wie dieser sind das Ergebnis, wenn Verbraucher ihre Abfälle unachtsam die Toilette herunterspülen. Viele Briten entsorgen auch heißes Fett in der Kanalisation, das den Unrat dann zu einer steinharten Masse verklebt. Auch in Deutschland gibt es das Phänomen, allerdings nicht in dem Ausmaß wie in Großbritannien.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa  .

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe