Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Vorfall im Saarland: Sexpuppe löst Polizeieinsatz aus

Vorfall im Saarland  

Sexpuppe löst Polizeieinsatz aus

06.02.2019, 21:08 Uhr | dpa

Vorfall im Saarland: Sexpuppe löst Polizeieinsatz aus. Eine Sexpuppe (Quelle: imago images/Schüler/Symbolbild)

Eine Sexpuppe: Noch bevor die Polizei eingetroffen ist, konnte der vermeintliche Kriminalfall gelöst werden. Die Puppe wurde entsorgt. (Quelle: Schüler/Symbolbild/imago images)

Erneut hat das Auffinden einer Sexpuppe einen Polizeieinsatz ausgelöst: Eine Frau entdeckte am Abend eine Gummipuppe auf einem Autobahnparkplatz. Doch sie hielt sie für etwas anderes.

Eine lieblos entsorgte Sexpuppe auf einem Autobahnparkplatz hat im Saarland für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die nackte Kunststoffpuppe mit verdrehten Armen und Beinen habe in der Dunkelheit auf den ersten Blick wie eine menschliche Leiche ausgesehen, teilte die Polizei in St. Wendel mit. Entsprechend erschreckt habe eine Frau aus Rheinland-Pfalz reagiert und die Beamten alarmiert, als sie die Puppe auf dem Rastplatz Freisener Kreuz an der A62 entdeckte.

Noch vor Eintreffen der Polizei konnte sie aber zusammen mit einem Lkw-Fahrer den vermeintlichen Kriminalfall lösen. Die Puppe wurde schließlich auf einem Wertstoffhof entsorgt. Wer sie auf dem Rastplatz abgelegt hatte, blieb unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal