Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Das teuerste Gemälde der Welt: Wo ist der Salvator Mundi?

Das teuerste Gemälde der Welt  

Wo ist der Salvator Mundi von Leonardo da Vinci?

30.04.2019, 13:06 Uhr | iger, dpa, t-online.de

Das teuerste Gemälde der Welt: Wo ist der Salvator Mundi?. Leonardo da Vincis Meisterwerk: Das Ölgemälde "Salvator Mundi" (um 1500) wurde im Jahr 2017 für die Rekordsumme von 450,3 Millionen Dollar über das Auktionshaus Christie's an Mohammed bin Salman verkauft. Der Verbleib ist mittlerweile ein Rätsel. (Quelle: imago images/UPI Photo)

Leonardo da Vincis Meisterwerk: Das Ölgemälde "Salvator Mundi" (um 1500) wurde im Jahr 2017 für die Rekordsumme von 450,3 Millionen Dollar über das Auktionshaus Christie's an Mohammed bin Salman verkauft. Der Verbleib ist mittlerweile ein Rätsel. (Quelle: UPI Photo/imago images)

Der "Salvator Mundi" ("Erlöser der Welt") von Leonardo da Vinci ist das teuerste Gemälde der Welt, das je bei einer Auktion versteigert wurde. Seitdem ist es verschwunden.

Im November 2017 kam das Bild, das Jesus Christus zeigt, beim Auktionshaus Christie's in New York für 450 Millionen US-Dollar (401 Mio Euro) unter den Hammer. Ab diesem Zeitpunkt fehlt vom Meisterwerk "Salvator Mundi" aus der Feder des Genies Leonardo da Vinci jede Spur.

Die Versteigerung von 2017 in New York: Das Auktionshaus Christie's versteigerte das Werk von Leonardo da Vinci für die Rekordsumme von 450 Millionen Dollar (rund 401 Millionen Euro). (Quelle: Getty Images/	Ilya S. Savenok)Die Versteigerung von 2017 in New York: Das Auktionshaus Christie's versteigerte das Werk von Leonardo da Vinci für die Rekordsumme von 450 Millionen Dollar (rund 401 Millionen Euro). (Quelle: Ilya S. Savenok/Getty Images)

Einen Monat nach der Auktion verkündete die Kultur- und Tourismusbehörde von Abu Dhabi, das Gemälde erworben zu haben. Es solle im neu eröffneten Louvre des Emirats gezeigt werden. Eine für September 2018 angekündigte Präsentation wurde kurz zuvor jedoch ohne Nennung von Gründen abgesagt. Seitdem ist es still geworden. Weder der Louvre Abu Dhabi noch die Kulturbehörde antworteten auf dpa-Anfragen zum Verbleib des Kunstwerks.

Stammt "Salvador Mundi" wirklich aus der Feder von da Vinci?

Experten bezweifeln, dass es tatsächlich von der Hand des Meisters selbst stammt. 1958 war das Bild noch für lediglich 45 britische Pfund (heute ca. 52 Euro) versteigert worden. Denn die Geschichte des um 1500 entstandenen Ölgemäldes weist große Lücken auf. In einem Beitrag für die "Zeit" schrieb der Kunsthistoriker Frank Zöllner unter der Überschrift "Der teuerste Flop der Welt?": "Leonardo hat das Werk nicht selbst gemalt, er lieferte lediglich den Gesamtentwurf und einige Detailstudien, seine Schüler verwendeten seine Ideen."

Auch die Ersteigerung bleibt mysteriös. Arabische und westliche Medien berichteten, dass ein enger Vertrauter des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman der anonyme Käufer gewesen sei und es für den Kronprinzen ersteigert habe. Die Gerüchte gingen soweit, dass sich die saudische Botschaft in den USA genötigt sah zu erklären, Prinz Badr Al Saud habe das Gemälde tatsächlich – allerdings im Auftrag der Kulturbehörde von Abu Dhabi – als Mittler ersteigert.


Seitdem fehlt vom "Erlöser der Welt" jede Spur. In Frankreichs Kunstwelt halten sich Gerüchte, dass das Gemälde im Oktober im Louvre zu sehen sein soll – als Highlight einer einzigartigen Leonardo-Werkschau. Der Louvre hüllt sich in Schweigen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highlights für den Herbst jetzt bis zu 30% reduziert
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal