Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Myanmar: Polizist tauscht sichergestelltes Crystal Meth heimlich aus

Drogen selbst eingesteckt  

Polizist in Myanmar tauscht heimlich Crystal Meth aus

04.06.2019, 11:56 Uhr | AFP

Myanmar: Polizist tauscht sichergestelltes Crystal Meth heimlich aus. Crystal Meth: 64 der 103 Drogenpäckchen tauschte der Polizist aus und versuchte, mit dem Diebesgut zu fliehen. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Jürgen Blume/epd-Bild)

Crystal Meth: 64 der 103 Drogenpäckchen tauschte der Polizist aus und versuchte, mit dem Diebesgut zu fliehen. (Symbolbild) (Quelle: Jürgen Blume/epd-Bild/imago images)

In Myanmar hat ein Polizist versucht, sich an beschlagnahmten Drogen zu bedienen. Um den Diebstahl zu vertuschen, wandte er einen simplen Trick an – doch der flog schnell auf.

In Myanmar hat ein Polizist 64 Kilogramm beschlagnahmtes Crystal Meth gegen Salz ausgetauscht und ist mit den echten Drogen getürmt. Wie die Polizei des südostasiatischen Landes am Dienstag mitteilte, fiel der Tausch bei einer Inventur beschlagnahmter Drogenpakete in einer Polizeiwache im Bundesstaat Shan auf. 64 von insgesamt 103 Drogenpaketen seien gefälscht gewesen, sagte der stellvertretende Polizeichef des Bezirks Kengtung, Myint Swe.

Der Polizist wurde am Sonntag festgenommen, er war bereits mehrere Fahrtstunden von Kengtung entfernt. Er wurde zum Verhör zurück nach Kengtung geflogen. Er hatte das Crystal Meth nach Polizeiangaben durch Alaunsalz sowie andere Stoffe ersetzt, die ähnlich aussehen wie die Droge. 64 Kilogramm Crystal Meth haben in Myanmar einen Straßenverkaufswert von umgerechnet mehr als 740.000 Euro.

Die Drogen aus Myanmar kursieren in Japan und Australien

Drogenexperten gehen davon aus, dass Myanmar mittlerweile der größte Crystal-Meth-Produzent weltweit sein könnte. In Drogenlaboren im Dschungel von Shan werden riesige Mengen Crystal Meth und Methamphetamin-Pillen hergestellt und über Bangladesch, Laos und Vietnam bis nach Japan, Südkorea und Australien geschmuggelt.
 

 
Ende März hatten Ermittler auf einem Boot vor der Südküste Myanmars 1,7 Tonnen Crystal Meth im Wert von fast 27 Millionen Euro gefunden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal