Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaBuntes

In Herne entwischt: Giftige Kobra nach tagelanger Suche eingefangen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAktivisten verbrennen Putin-PortraitsSymbolbild für einen TextTanja Szewczenko überrascht mit BikinibildSymbolbild für einen TextTruss feuert RegierungsmitgliedSymbolbild für einen TextEx-Biathlet nimmt sich das LebenSymbolbild für einen TextESC 2023: Austragungsort steht festSymbolbild für einen TextBundesrat stimmt für NiedrigsteuerSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt muskulöse ArmeSymbolbild für einen TextHitlergruß: Eintracht-Fan identifiziertSymbolbild für einen TextScheunenbrand: Mehr als hundert Kühe totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextPolizei schützt LNG-Terminal bei BremenSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Kobra nach tagelanger Suche in Herne eingefangen

Von afp, dpa, job

Aktualisiert am 31.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Die Rückseite eines Mehrfamilienhauses in Herne: Hier entdeckte ein Arbeiter die Kobra in der dritten Öffnung von links.
Die Rückseite eines Mehrfamilienhauses in Herne: Hier entdeckte ein Arbeiter die Kobra in der dritten Öffnung von links. (Quelle: Helge Toben/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fast eine Woche war sie unentdeckt unterwegs – nun hat ein Stadt-Mitarbeiter die Kobra in Herne gesehen. Kurze Zeit später wurde sie eingefangen.

Die in Herne entwischte giftige Kobra ist nach tagelanger Suche am Freitagnachmittag gefunden und wenig später eingefangen worden. Das Reptil wurde am Freitag von einem Mitarbeiter des Stadtbetriebs Castrop-Rauxel in einer Kelleröffnung entdeckt. Er sprach von einem "gelb-goldfarbigen Tier", das sich sofort wieder Richtung Keller zurückgezogen habe.

Nach Informationen der "Bild" waren die Arbeiter wegen Mäharbeiten dort. Sie hätten einen ferngesteuerten Roboter verwendet und so die Kobra aufgeschreckt. Die Schlange wurde anschließend laut Stadt isoliert, damit sie nicht verschwinden konnte. Die Kobra wurde dann unter einer Stufe am Kellereingang lebend erwischt und von einem Schlangenexperten in Obhut genommen. "Niemand wurde verletzt", teilte die Stadt mit.

Die entwichene Monokelkobra im Mehrfamilienhaus (Archivfoto).
Die entwichene Monokelkobra im Mehrfamilienhaus (Archivfoto). (Quelle: Collin Bleck/dpa-bilder)

Bewohner durften schon in Wohnung zurück

Die Kobra war am Sonntagnachmittag im Flur eines Hauses gesehen worden, in dem ein Bewohner Schlangen hält. Vier Häuser wurden daraufhin geräumt. Bereits vor dem Fund der Schlange entschied die Stadt am Freitag, dass die Bewohner der Häuser wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.


Nach vollständigen Durchsuchungen waren sich die Experten sicher, dass sich das Tier nicht in den Wohnungen befindet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen AFP, dpa
  • Bericht der "Bild"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Knochen des vielleicht größten Vogels überhaupt entdeckt
Castrop-RauxelHerne
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website