HomePanoramaBuntes

Brexit: Lkw-Fahrer dürfen keine belegten Brote mehr in die EU mitnehmen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextWestafrika: Präsident gibt nach Putsch aufSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

Lkw-Fahrer dürfen keine belegten Brote mehr in die EU mitnehmen

Von dpa
Aktualisiert am 20.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Käse-Schinken-Brote: "Es würde mich nicht wundern, wenn es Faustschläge gibt". (Symbolfoto)
Käse-Schinken-Brote: "Es würde mich nicht wundern, wenn es Faustschläge gibt". (Symbolfoto) (Quelle: Bildfunk/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lkw-Fahrer zwischen Großbritannien und der EU haben oft für Tage Essen dabei. Doch ihre Schinkenbrote dürfen sie mit dem Brexit nicht mehr mit über die Grenze nehmen.

Aus für das Schinken-Käse-Brot unterwegs: Der Brexit hat auch Auswirkungen auf die Verpflegung von Lastwagenfahrern und Reisenden auf dem Weg von Großbritannien in die Europäische Union. Produkte aus Tierfleisch oder -milch dürften vom 1. Januar an nicht mehr in die EU importiert werden, teilte das Verkehrsministerium in London mit. Als Beispiel nannte die Behörde ein Schinken-Käse-Sandwich.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Gott helfe dem armen Zollbeamten, der die Lebensmittelbox eines Fahrers wegwirft. Es würde mich nicht wundern, wenn es Faustschläge gibt, wenn sie es versuchen", sagte Spediteur Simon Wilkinson der Zeitung "The Guardian". "Wenn Fahrer nach Europa fahren, nehmen sie Sachen für Tage und Wochen mit."

Nach Angaben des Ministeriums gelten Ausnahmen etwa für bestimmte Mengen von Säuglingsnahrung oder speziell verarbeitetem Tierfutter. "Falls Sie verbotene Gegenstände in Ihrem Gepäck oder Fahrzeug mitführen, werden Sie diese vor oder an der Grenze nutzen, konsumieren oder entsorgen müssen." Auch die Einfuhr mancher Pflanzensorten in die EU sei dann nicht mehr gestattet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nigeria verbietet weiße Models auf Werbeplakaten
Von Niclas Staritz
BrexitBrotEUGroßbritannienVerkehrsministerium
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website