Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutschland liefert Panzer an TschechienSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextHauptdarstellerin steigt bei ZDF-Serie ausSymbolbild für einen TextRalf Moeller trauert um seinen VaterSymbolbild für einen Watson TeaserPikantes Po-Posting: "Enttäuscht von dir als Frau"Symbolbild für einen TextRKI warnt vor AffenpockenSymbolbild für einen Text17-Jährige seit neun Tagen vermisstSymbolbild für einen TextJoggerin vergewaltigt – wichtige Zeugen gesuchtSymbolbild für einen TextGroßer Angriff auf MailanbieterSymbolbild für einen TextTest: Diese Garnelen schmecken modrigSymbolbild für ein Video1,5 Meter: Pottwal-Penis vor Verkauf

Mann entdeckt Granate beim Strandspaziergang

Von dpa
Aktualisiert am 16.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Strandkörbe stehen bei Binz auf Rügen (Archivbild): Ein Spaziergänger fand auf der Insel eine Granate
Strandkörbe stehen bei Binz auf Rügen (Archivbild): Ein Spaziergänger fand auf der Insel eine Granate (Quelle: Sven Eckelkamp/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der Insel Rügen ist durch Zufall eine Granate entdeckt worden. Ein Mann fand den Sprengkörper beim Spazierengehen. Spezialisten rückten zur Sicherung an.

Ein Mann hat bei einem Spaziergang am Nordstrand von Göhren auf der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern eine intakte Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Experten vom Munitionsbergungsdienst hätten die Granate dann am Samstagnachmittag geborgen, teilte die Polizei mit.

Weitere Artikel

Forscher sind begeistert
Drohne zeigt gigantisches Fischsaurier-Fossil

Wohnungen bleiben kalt
Rohrbruch in Kiel: Gewässer sind grün gefärbt
Der Kleine Kiel ist grün gefärbt: Laut den Stadtwerken ist das für Umwelt und Gesundheit unbedenklich.

Wohl nicht der erste Diebstahl
Mann will 70 Tafeln Schokolade stehlen
Schokolade in einem Supermarktregal: 70 Tafeln hatte der Mann in Neustrelitz im Rucksack – im Auto war noch mehr mutmaßliches Diebesgut. (Symbolfoto)


Der Strand blieb bis zum Eintreffen der Spezialkräfte gesperrt. Die Polizei wies darauf hin, bei verdächtigen Fundstücken die Polizei zu verständigen, um die mögliche Gefahr beseitigen zu lassen. Es werde dringend davor abgeraten, nicht identifizierbare Fundstücke zu berühren oder weiter auszugraben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Finne braut Nato-Bier
PolizeiRügen
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website