t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Zweiter Kreuzfahrt-Unfall – jetzt auf "Aida Prima": Person über Bord


Nächtlicher Alarm auf Aida: Person über Bord

Von t-online, lw

Aktualisiert am 09.11.2023Lesedauer: 1 Min.
"Aida Prima" unterwegs (Archivbild): Auf dem Kreuzfahrtschiff gab es einen nächtlichen Alarm.Vergrößern des Bildes"Aida Prima" unterwegs (Archivbild): Auf dem Kreuzfahrtschiff gab es einen nächtlichen Alarm. (Quelle: D. Kerlekin/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Schon wieder Alarm auf einem Aida-Schiff: Eine Person war über Bord gegangen. Doch der Vorfall ging diesmal glimpflich aus.

Aufruhr auf der "Aida Prima": In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein Passagier über Bord gegangen. Das bestätigte das Kreuzfahrtunternehmen Aida Cruises auf Anfrage von t-online. Die gute Nachricht: Die Person sei im Rahmen eines Rettungseinsatzes lebend geborgen worden. Derzeit werde sie im Hospital der "Aida Prima" medizinisch versorgt.

Über den Gesundheitszustand der Person und einen möglichen Grund für das zwischenzeitliche Verschwinden war zunächst nichts bekannt. Inzwischen habe die "Aida Prima" ihre Reise fortgesetzt, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Das Schiff werde am Mittwoch planmäßig Hamburg erreichen.

Es ist bereits der zweite Vorfall auf einem Schiff von Aida Cruises binnen weniger Wochen. Im Oktober war ein Crewmitglied von der "Aida Perla" über Bord gegangen. In diesem Fall blieb die Suche erfolglos. Es wird vermutet, dass der Mann tot ist. Hier lesen Sie mehr zu der damaligen Suchaktion.

Verwendete Quellen
  • Anfrage an Aida Cruises am 7. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website