Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter: Bis zu 26 Grad in Deutschland erwartet

Goldener Oktober  

Bis zu 26 Grad in Deutschland erwartet

16.10.2017, 16:38 Uhr | dpa, cwe, df

Wetter: Bis zu 26 Grad in Deutschland erwartet. Spaziergänger wandern bei schönstem Herbstwetter in der Nähe von Dresden. (Quelle: dpa/Sebastian Kahnert)

Spaziergänger wandern bei schönstem Herbstwetter in der Nähe von Dresden. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)

In Deutschland bringt Hoch "Tanja" sommerliche Temperaturen. Irland und Großbritannien fürchten dagegen den Hurrikan "Ophelia".

Viel Sonne und Temperaturen über 26 Grad: "Tanja" beschert vor allem der Mitte und dem Süden Deutschlands auch in den nächsten Tagen schönes Herbstwetter. Das Hoch mit Schwerpunkt über dem südlichen Mitteleuropa zeige zumindest kurzfristig Wirkung, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag. Im Norden sei die Bewölkung zwar zeitweise dichter, doch auch dort bleibe es weitgehend trocken.

Örtlich bis zu 26 Grad in der Spitze erwartet der DWD am Montag am Nordrand der westlichen Mittelgebirge. Oft starte der Tag neblig, dann folge "eitel Sonnenschein". Die Nächte seien recht kühl, aber weitgehend frostfrei. Bis zu 25 Grad sind zumindest in Sachsen auch am Dienstag noch drin, bevor sich das Wetter am Mittwoch langsam umstellt: Im Westen verdecken dann dichte Wolkenfelder die Sonne, am Abend kann es dort auch regnen. Im Süden wird es noch einmal sonnig. Mit nur noch maximal 22 Grad kühlt es weiter ab.

Viel ungemütlicher wird das Wetter jedoch über Irland und den britischen Inseln. Dort könnte ab Montag Ex-Hurrikan "Ophelia" wüten. Noch weise "Ophelia" Eigenschaften tropischer Wirbelstürme auf und habe zum Beispiel einen warmen Kern, hieß es vom DWD.

In Teilen Großbritanniens und Irlands erwarten Meteorologen für Montag und Dienstag stürmisches Wetter mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 130 Stundenkilometern. Wetterdienste warnten vor umherfliegenden Trümmerteilen, Überschwemmungen und Stromausfällen. Zug- und Fährverbindungen könnten unterbrochen werden, hieß es in einer Warnung für Nordirland. Betroffen sind vor allem der Westen Irlands sowie der Norden und Westen des Vereinigten Königreichs.

Am Dienstag werde das Windfeld voraussichtlich auch den Norden Deutschlands beeinflussen - Sturmböen seien dann an der Nordsee und auf höheren Berggipfeln nicht auszuschließen. "Es dürfte aber nicht mehr als im Herbst üblich werden", sagte DWD-Experte Ruppert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018