Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Sonne im Westen, Regen im Rest des Landes

Nachts droht Glätte  

Die Sonne zeigt sich nur im Westen

11.12.2018, 10:48 Uhr | dpa

Eisiger Dezember: Jetzt wird es richtig frostig (Bildquelle: Jan Hübner/imago)
Kaltes Dezember-Wetter: Jetzt wird es frostig

Nach einem vergleichsweise milden Start in den Dezember wird es langsam wieder frostiger in Deutschland. (t-online.de)

Regen, aber auch Glätte: In Deutschland wird es jetzt langsam frostig. (Quelle: t-online.de)


Das Wetter in Deutschland ist diese Woche gespalten: Sonne für den Westen, Regen für den Rest des Landes. Die Temperaturen sinken hingegen überall. Nachts droht Glätte.

Nur der Westen Deutschlands darf sich in den kommenden Tagen auf etwas Sonne freuen. In anderen Teilen des Landes wird es angesichts starker Bewölkung und Schauern draußen eher ungemütlich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag mitteilte. Das Wetter kühlt demnach in den kommenden Tagen etwas ab. Die Temperaturen bleiben meist über dem Gefrierpunkt. Nachts kann es aber vielerorts frostig und glatt werden.

Am Dienstag ist den Meteorologen zufolge gerade in der Osthälfte und an den Alpen mit Wolken und auch Schauern zu rechnen. Im Westen lockert die Wolkendecke etwas auf, die Sonne scheint. Die Temperaturen rangieren demnach zwischen 2 bis 8 Grad. Im höheren Bergland ist leichter Dauerfrost möglich. Der lebhafte Wind vom Wochenende lasse weiter nach, hieß es. In der Nacht besteht aufgrund der Minustemperaturen gebietsweise Glättegefahr.

Im Westen zeigt sich die Sonne

Am Mittwoch ist im Norden, Osten und Südosten der Republik erneut teils auch mit dichten Wolken zu rechnen sowie mit einzelnen Schauern. Im Bergland und im Osten kann es dann auch in tieferen Lagen schneien. Niederschlagsarm bleibt es im Westen, auch die Sonne soll sich gelegentlich zeigen. Die Höchstwerte erreichen 0 bis 5 Grad.


Am Donnerstag wird in den östlichen Mittelgebirgen und im Küstenumfeld noch mit etwas Schnee gerechnet. Im Tagesverlauf bleiben dann auch der Westen und der Südwesten nicht von Wolken verschont – meist hätten sie aber keinen Regen im Schlepptau, hieß es. Mit etwas Sonnenschein ist nur in einem Streifen vom Münsterland bis nach Mittelfranken zu rechnen. Die Temperaturen schwanken im Vergleich zum Vortag kaum.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SALE bei CHRIST: Bis zu 50% Rabatt auf Top-Marken!
jetzt sparen auf christ.de
Anzeige
Generation Performance: der Dirt Devil Blade 2 Max
das ist OTTO
Anzeige
Kuschelweich und warm - jetzt Strick-Trends shoppen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019