• Home
  • Panorama
  • Schwerwiegenden Verst├Â├če bei Zulassungsverfahren der Boeing 737 MAX 8


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextStreik belastet Gasf├ÂrderungSymbolbild f├╝r einen Text├ľlpreise legen zuSymbolbild f├╝r einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbr├╝der"Symbolbild f├╝r einen TextSPD f├Ąllt unter 20 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz erneut angestiegenSymbolbild f├╝r einen TextUS-Star in Russland mit Biden-AppellSymbolbild f├╝r einen TextKoalition baut ├ľkoenergien massiv ausSymbolbild f├╝r einen TextJeep ├╝berrollt zwei Frauen doppeltSymbolbild f├╝r einen TextEr soll neuer PSG-Trainer werdenSymbolbild f├╝r einen TextLeipzig mit Mega-Deal f├╝r Adams?Symbolbild f├╝r einen TextKleiner Ukrainer steckt in Container festSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin unterl├Ąuft Missgeschick Symbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Gegen Boeing werden schwere Anschuldigungen laut

Von afp, mvl

Aktualisiert am 19.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Eine Boeing vom Typ 737 MAX 8: US-Beh├Ârden pr├╝fen nun das Zulassungsverfahren (Archivbild).
Eine Boeing vom Typ 737 MAX 8: US-Beh├Ârden pr├╝fen nun das Zulassungsverfahren (Archivbild). (Quelle: Kamil Kraczynski/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Flugzeuge vom Typ Boeing 737 MAX 8 sind verungl├╝ckt, nun wird das Zulassungsverfahren der Maschinen laut Medienbericht gepr├╝ft. Es soll zu schwerwiegenden Verst├Â├čen gekommen sein.

Nach dem Flugzeugabsturz in ├äthiopien untersucht das US-Verkehrsministerium laut "Wall Street Journal" das Zulassungsverfahren f├╝r die Boeing 737 MAX durch die US-Luftfahrtbeh├Ârde FAA. Das Ministerium pr├╝fe, ob das sogenannte Trimmsystem MCAS f├╝r den Absturz der Boeing 737 MAX 8 am 10. M├Ąrz verantwortlich sein k├Ânnte, berichtete die Zeitung am Sonntag. Die FAA war zuvor in die Offensive gegangen und hatte betont, die Zulassung des Flugzeugtypes sei nach bew├Ąhrtem "Standardverfahren" erfolgt.

Die "Seattle Times" berichtete allerdings inzwischen, die FAA lasse zunehmend Boeing-Ingenieure an der Zertifizierung der eigenen Flugzeuge mitarbeiten. So habe der US-Konzern auch die Analysen f├╝r das MCAS selbst erstellt. Doch die Wirkungskraft des Kontrollsystems sei bei der Sicherheitsanalyse von Boeing untersch├Ątzt worden. Die bei Testfl├╝gen ermittelte Ausgleichswirkung sei vier Mal st├Ąrker gewesen als in den Unterlagen angegeben.

Insider als Quelle

"Das macht einen Unterschied bei der Einsch├Ątzung der damit verbunden Risiken", zitierte die Zeitung einen nicht namentlich genannten FAA-Ingenieur. Untersch├Ątzt worden sei auch, wie das System reagiert, wenn der Pilot mehrfach gegensteuert. Schon vom Absturz der Lion Air sei bekannt gewesen, dass die Piloten immer wieder versuchten, das automatische Absenken des Flugzeugs zu verhindern. Das System h├Ątte durch die Daten eines einzigen Sensors ausgel├Âst werden k├Ânnen. Boeing und die FAA seien mit den Erkenntnissen einige Tage vor dem Absturz in ├äthiopien konfrontiert worden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Das Trimmsystem MCAS war schnell in Verdacht geraten, f├╝r den Absturz der Boeing 737 MAX der Ethiopian Airlines mit 157 Toten am 10. M├Ąrz verantwortlich zu sein. Auch der ├Ąhnlich verlaufene Absturz einer Maschine des gleichen Typs der Fluggesellschaft Lion Air im Oktober 2018 in Indonesien k├Ânnte durch einen Fehler in diesem System ausgel├Âst worden sein; darauf deuten bisherige Untersuchungsergebnisse und Analysen der Flugschreiberdaten hin.

Auff├Ąllige Parallelen

Die Untersuchung des US-Verkehrsministeriums habe bereits nach dem Absturz der Lion-Air-Maschine begonnen, berichtet das "Wall Street Journal". Zwei Standorte der FAA seien bereits aufgefordert worden, entsprechende Dateien zu sichern. Das Ministerium wolle wissen, ob die Beh├Ârde die richtigen Verfahren zur Pr├╝fung der MCAS-Software angewandt habe.

Beide Ungl├╝cksmaschinen waren nach dem Start mit ├Ąu├čerst unregelm├Ą├čiger Flugkurve und -geschwindigkeit aufgestiegen, sanken anschlie├čend unkontrolliert ab und schlugen steil auf dem Boden auf.

Update soll bald kommen

Boeing hatte in der vergangenen Woche angek├╝ndigt, die Software binnen weniger Tage zu aktualisieren. Am Sonntag teilte der Flugzeugbauer mit, das Update sei in der Schlussphase. Die ├ťberarbeitung der Software hatte den Angaben zufolge bereits vor dem j├╝ngsten Ungl├╝ck begonnen.


Seit dem Absturz in Äthiopien sind weltweit Flugverbote für die Boeing-Maschinen des Typs 737 MAX erlassen worden, darunter auch in den USA. Der US-Flugzeugbauer liefert die Maschinen vorerst nicht mehr aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BoeingFlugzeugabsturzSeattleVerkehrsministeriumÄthiopien
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website